27.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

TV-Tipp: Prickelnd wie ein altes Fußbad

Showtime im ZDF: Da darf Jörg Pilawa nicht fehlen.

Showtime im ZDF: Da darf Jörg Pilawa nicht fehlen.

Foto:

dpa

Helene Fischer wechselt zum ZDF, und Jörg Pilawa kehrt nach seinem Gastspiel beim ZDF 2014 zur ARD zurück. Was unmittelbar zur Folge haben wird, dass Helene Fischer im Zweiten ihre Schlagershows mit Tanz- und Akrobatik-Einlagen fabrizieren wird. Und Jörg Pilawa, aus unerfindlichen Gründen einer der gefragtesten Gesichtsvermieter der Fernsehrepublik, wird dann eben wieder im Ersten das machen, was er vorübergehend im Zweiten machte: so solide wie öde Quiz- und Abfragesendungen, die, weil Pilawa nun mal kein schlagfertiger Entertainer ist, in etwa so prickelnd sind wie ein Fußbad, das zwei Tage lang in der Sonne stand.

Trauer um ZDFkultur

In schönen Träumen würde man sich jetzt ausmalen, was passieren könnte, wenn Helene Fischer bei der ARD bliebe und Pilawa trotzdem das ZDF verlassen würde. Dann könnte der Mainzer Sender eine Menge Geld sparen und möglicherweise noch einmal die fatale Entscheidung überdenken, den hoffnungsvollen Digitalkanal ZDFkultur dichtzumachen beziehungsweise als Abspielstation für Wiederholungen zu degradieren.

Dann gäbe es weiterhin so wunderbare Formate wie den „Kulturpalast“, und „Der „Marker“ könnte reanimiert werden. Die Zeit aber, in der das Wünschen und Träumen noch geholfen hat, hat nichts mit der TV-Realität zu tun. Und deshalb wird es so, wie’s keiner braucht. Helene Fischer tanzt zum ZDF, ZDFkultur wird bald irrelevant und Pilawa geistert demnächst wieder durch die ARD und heute noch mal durchs ZDF.

Mit „Rette die Million!“ (20.15 Uhr). Sie wissen schon: öde Abfrageshow. Weitgehend ohne Elan und Witz. Dafür mit Geld, das bei falschen Antworten unwiderruflich vor den Augen der Kandidaten in einen Schacht plumpst. Da setzen wir doch lieber ein neues, frisch prickelndes Fußbad an.

Und trauern, während es an den Zehen kitzelt, noch eine Runde um ZDFkultur.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?