Lindenthal
Braunsfeld, Junkersdorf, Klettenberg, Lindenthal, Lövenich, Müngersdorf, Sülz, Weiden, Widdersdorf

Vorlesen
1 Kommentare

Unternehmerinnen: Business-Frauen vereinigt euch

Erstellt
Die monatlichen Treffen des Unternehmerinnen sind stets fröhliche Zusammenkünfte, bei denen im lockeren Rahmen Kontakte geknüpft, Erfahrungen ausgetauscht und konkrete Unterstützung gewährt werden. Foto: Eickler
In den Chefetagen deutscher Firmen sitzen immer noch hauptsächlich Männer. Doch selbst ist die Frau. Im Unternehmerinnen-Kreis „Das Netz“ helfen sich Geschäftsfrauen gegenseitig - sowohl geschäftlich als auch privat.  Von
Drucken per Mail
Junkersdorf

Um 19.30 Uhr herrscht entspannte Geselligkeit in der Galerie Kunstraub99. 28 Frauen unterhalten sich und scherzen vergnügt. Eine bestellt Kaffee, eine andere ein Glas Weißwein. Der Kellner bringt alles aus dem Bistro eine Etage tiefer. Er wird an diesem Abend noch viele Male die Treppe hinauf in die Galerie steigen. Die Frauen bleiben länger. Sie sind gekommen, um Fäden zu knüpfen. „Das Netz“, dem sie angehören, ist ein Zusammenschluss von bisher 50 selbstständigen Unternehmerinnen im Kölner Westen. Gegründet hatte den mittlerweile eingetragenen Verein im Frühjahr 2011 die Rechtsanwältin Petra Dropmann. Zurzeit ist die dreifache, alleinerziehende Mutter als Supervisorin und Coach tätig.

Wie bei jedem der nahezu monatlich stattfindenden Treffen präsentieren auch heute Abend drei Frauen ihr Unternehmen vor Publikum. Das ist eine gute Übung fürs Selbstmarketing und bietet noch jede Menge Gesprächsstoff für den Rest des Abends. Zwei Heilpraktikerinnen und eine Ernährungsberaterin geben Einblicke in ihre Tätigkeitsfelder. In dem Netzwerk der Unternehmerinnen gibt es außerdem eine Malermeisterin, eine Fotografin, eine Personalentwicklerin, eine Immobilienmaklerin, eine Musiktherapeutin und viele mehr.

Kraft und Unterstützung aus der Gruppe

Dropmann hat das Netzwerk gegründet, weil sie selbst die Kraft und Unterstützung einer gleich gesinnten Gruppe suchte. Petra Dropmann: „Das, was wir hier tun, ist von nicht zu unterschätzender gesellschaftlicher Relevanz. Bei aller Emanzipation und den politischen Bemühungen, Frauen im Berufs- und Wirtschaftsleben gleich zu stellen, erleben wir trotzdem viel häufiger als Männer die Mehrfachbelastung durch Kinder, Haushalt und berufliche Tätigkeit.“ Die berufliche Selbstständigkeit sei da Segen und Fluch in einem. „Sie ermöglicht uns zeitlichere Flexibilität im Sinne einer Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Aber es ist auch eine große psychische Herausforderung, nicht sicher sein zu können, jeden Monat dasselbe Geld auf dem Konto zu haben, wenn man Kinder ernähren muss“, so Dropmann.

Stark sind diese Frauen und voller Selbstvertrauen. Dass sie auch über jede Menge Humor verfügen ohne die Angst sich lächerlich zu machen, zeigen sie, als die Ernährungsberaterin Karen Nespethal – sie hat auch Sport studiert – zwischendurch ihren kleinen Vortrag unterbricht und die Runde zu Kniebeugen auffordert. Alt oder jung, dick oder dünn, groß oder klein − alle machen ausgelassen mit. „Ich glaube, das ist hier eines unserer Alleinstellungsmerkmale. Wir fragen nicht nach der Anzahl der Businesskontakte“, so Dropmann. Jede Frau ist willkommen, ob sie nun am Anfang ihrer Selbstständigkeit steht, erfolgreich ist oder gerade eine Krise durchlebt. Das Netz unterstützt, empfiehlt, und gibt Halt − manchmal hilft es ganz praktisch, beispielsweise wenn von jetzt auf gleich dringend eine Wohnung gefunden werden muss. „Das hatten wir auch schon“, sagt Petra Dropmann.

Eine Mitgliedschaft kostet 100 Euro Jahresbeitrag. Das Geld wird unter anderem für die Erstellung von Werbematerial verwendet. Den Termin für das nächste Treffen findet man auf der Website im Internet.

www.das-netz-koeln.de

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!