lit.Cologne
Alle Informationen zum Literaturfestival, Rezensionen und zu den Autoren der 14. lit.Cologne vom 12. bis 22. März 2014.

Vorlesen
0 Kommentare

Barrierefreiheit: „Aktion Mensch“ zeigt sich zufrieden

Erstellt
Bei 21 Veranstaltungen der lit.Cologne wurde der Zugang  für  Hör- oder Sehbehinderte erleichtert. Foto: dpa
Das Thema Barrierefreiheit hat bei der diesjährigen lit.Cologne eine große Rolle gespielt. Die „Aktion Mensch“, die sich für Menschen mit Behinderung einsetzt, ist froh über die 21 Veranstaltungen, bei denen der Zugang  für  Hör- oder Sehbehinderte erleichtert wurde.
Drucken per Mail

Erstmals spielte die Barrierefreiheit eine große Rolle auf der lit.Cologne. Die „Aktion Mensch“, die sich  für Menschen mit Behinderung einsetzt, ist froh über  die 21 Veranstaltungen der lit.Cologne, bei denen der Zugang  für  Hör- oder Sehbehinderte erleichtert wurde. Und die Hoffnung ist groß bei der Bonner Förderorganisation, dass der Anteil der barrierefreien Termine zunimmt. Das alles sei „ein wichtiger Gedankenanstoß“ gewesen, sagt Sprecherin Ulrike Jansen von der „Aktion Mensch“. Nicht zuletzt hofft sie, dass sich auch die Stadt Köln des Themas stärker annehme – dass  Barrierefreiheit nicht nur ermöglicht werde, sondern dass auch die bereits vorhandenen Möglichkeiten genutzt werden. Barrierefreiheit fange im Übrigen schon beim Weg zur Veranstaltung an – etwa mit dem Schneeräumen.

Sprechen statt brechen

Wieviele Menschen die akustischen und optischen  Hilfsangebote genutzt haben, ist unbekannt. Gleichwohl sei die Resonanz auf die Angebote, so hat es Jansen festgestellt „durchweg positiv“ gewesen. Da fallen kleine Pannen nicht ins Gewicht. So wäre es sinnvoll gewesen, hätten die Schriftdolmetscher die literarischen, zumal die fremdsprachigen Vorlagen nicht so schnell es ging mitgeschrieben und auf die Leinwand geworfen, sondern hätten diese vorliegen gehabt. Denn  manches bleibt eben doch auf der Strecke, wenn man dem gesprochenen Wort schreibend hinterhereilt.

 Hübsche Missverständnisse inklusive:  Als Moderator Fritz Pleitgen zu Michail Gorbatschow sagte „Sprechen Sie weiter!“ erschien auf der Leinwand zunächst einmal ein „Brechen Sie weiter!“.   

Auch interessant
FACEBOOK
Veranstaltungskalender

Die 14. lit.Cologne lockt zahlreiche Autoren nach Köln. Das Veranstaltungsspektrum ist breit gefächert.

Videos
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit