Lohmar
Nachrichten und Bilder aus Lohmar

Vorlesen
0 Kommentare

Ralf Schmitz: Komik aus der unteren Schublade

Erstellt
Hektisch und laut: Komiker Ralf Schmitz servierte krude Kost in der Jabachhalle.  Foto: Christian Leinweber
Bei seinem Auftritt in der Jabachhalle in Lohmar sorgte Komiker Ralf Schmitz für so manchen Schenkelklopfer. Insgesamt aber belief sich seine Improvisationskunst auf Fäkalhumor und Komik aus der unteren Schublade.  Von
Drucken per Mail
Lohmar

Ralf Schmitz ist ein ganz schön hektischer Komiker. Wer da nicht aufpasst, der kann schnell einen der wenigen guten Gags verpassen, die sein aktuelles und zumeist improvisiertes Programm "Schmitzpiepe" zu bieten hat. Zumindest in der bis auf wenige Plätze ausverkauften Jabachhalle zeigte sich der preisgekrönte Comedian nur wenig inspiriert von den Vorlagen, die er vom generationsübergreifenden Publikum einforderte. Etwa beim heiteren Beruferaten: Einer der Gäste - wie sich wenige Minuten später herausstellte, ein Maler - sollte eine typische Handbewegung machen, worauf Schmitz sogleich schrie: "Tunte."

Die ersten Lacher waren ihm sicher, daher beließ er es nicht beim Wort. Kaum zurück auf der Bühne, imitierte Schmitz seine Vorstellung von "Tunte" auch mit Gestik und Mimik und fragte den Malersmann noch schelmisch, ob er denn auch im "Rosa Tütü" zur Arbeit gehe. Klischees breittreten, das kann der immerzu kichernde Schmitz. Und Fäkalhumor beherrscht er auch, wie er mit einer Spielszene aus einem Wartezimmer bewies: zu Johannes Strauß" "Donauwalzer" imitierte er - passend zum Takt - die von den dort wartenden Patienten abgesonderten Hust-, Schnarch-, und Niesgeräusche sowie deren Blähungen.

Auch der Seitenhieb auf Shopping-Kanäle ließ zu wünschen übrig. Hier gab Schmitz den verkaufstüchtigen Moderator der Sendung, der versuchte, zuvor aus dem Publikum gesammelte Gegenstände originell an den Mann respektive die Frau zu bringen. Zu einem Tampon fiel im Folgendes ein: "Sie haben Schnupfen? Kein Problem. Sie haben Durchfall? Auch kein Problem", sagte er, während er das Objekt nach oben hielt.

Darauf gab es noch eine recht unbefriedigende Pornoversion von Rotkäppchen, die allerdings die Zuschauer durch Zurufen der zuvor festgelegten Bereiche - "nennen Sie mir ein Märchen, nennen Sie mir ein Genre" - zu verantworten hatten. Wie gesagt: Man musste schon am Ball bleiben, um die wenigen guten Gags - und die gab es im ganzen Improvisationstumult - mitzubekommen. Doch der Saal tobte nicht selten, hatte anscheinend durchweg einen Heidenspaß bei "Schmitzpiepe". Fragt sich nur warum? Vielleicht, weil Schmitz den vorlauten und frechen Jungen gibt, der mit dem Finger auf Leute zeigt und sagt, was er über sie denkt. Vielleicht auch, weil er alle Register des kruden Humors zieht, wenn er sich über Andere lustig macht. Vielleicht also, weil Schmitz sich so verhält, wie sich manch einer gerne mal verhalten würde, es aber wegen gesellschaftlicher Konventionen nicht tut. Anarchisch ist sein aktuelles Programm allemal, aber leider auch altbacken und nicht sonderlich gehaltvoll.

Auch interessant
Veranstaltungskalender Lohmar
Obacht, Autofahrer:
Verkehrsbehinderungen

An dieser Stelle informiert der "Rhein-Sieg-Anzeiger" über Baustellen auf den Autobahnen im Rhein-Sieg-Kreis und Bonn.

Schulen im Rhein-Sieg-Kreis
Wegweiser

Hier finden Sie alle weiterführenden Schulen im Rhein-Sieg-Kreis mit vielen Extra-Informationen.

FACEBOOK
Redaktionsteam
Glosse

Mit spitzer Feder und Zunge kommentieren die Mitarbeiter des "Rhein-Sieg-Anzeiger" Situationen und Begebenheiten.

Serie
Die Waldohreule (Asio otus)

Der „Rhein-Sieg-Anzeiger“ stellt in der Serie „Was zwitschert denn da?“ die im Kreisgebiet lebenden Vögel und deren Rufe vor.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Lohmar Links
Kleinanzeigen