Lokalsport
Sport-Nachrichten, Termine und Ergebnisse aus der Region

Vorlesen
3 Kommentare

1:3 gegen Aachen: Fortuna Köln verliert Auftaktspiel

Erstellt
Die Partie Fortuna Köln gegen Alemannia Aachen lockt viele Zuschauer ins Südstadion. Foto: Christian Krämer
Zum Auftakt in die neue Saison verliert der SC Fortuna Köln daheim gegen Drittliga-Absteiger Alemannia Aachen. Die Gäste zeigten sich überraschend stark. Der Liveticker von Christian Krämer und Markus Burger zum Nachlesen.
Drucken per Mail
Köln

Zum Auftakt in die neue Saison verliert der SC Fortuna Köln daheim gegen Drittliga-Absteiger Alemannia Aachen. Die Gäste zeigten sich überraschend stark. Der Liveticker von Christian Krämer und Markus Burger zum Nachlesen:

Fazit: Wegen einer katastrophalen Phase zwischen der 17. und 50. Minute verlieren die Kölner gegen überraschend starke Aachener. Der Saisonauftakt ist somit misslungen. Wir bedanken uns für ihr Interesse und wünschen ein schönes Wochenende!

90. + 4. Min: Abpfiff im Südstadion. Der SC Fortuna unterliegt Alemannia Aachen mit 1:3.

90. + 1.: Doch Aachens Defensive kann klären. "Spitzenreiter, Spitzenreiter", singen die Alemannia-Fans. Für Sangare kommt Abel.

90. Min: Noch einmal Ecke für Fortuna ..

88. Min: Nach einer Ecke setzt Fortunas Kessel einen Kopfball an die Latte, Aydogmus kommt auch nicht mehr an den Ball. Viel Pech in dieser Szene.

88. Min: "Oh, wie ist das schön hallt durchs Stadion" - Aachens Anhang ist mit dem ersten Auftritt der völlig neuformierten Elf zufrieden. Der überraschende Auswärtssieg rückt näher.

86. Min: Aachen vergibt binnen kurzer Zeit zwei gute Konterchancen und hält so Fortunas Hoffnungen weiter am Leben.

85. Min: Fortunas Innenverteidiger Laux trabt mittlerweile nur noch im Sturmzentrum herum. Da muss wohl die beliebte Brechstange herhalten.

80. Min: Möglichkeit für Fortuna! Nach Flanke von Sievers zielt Kialka knapp am Tor vorbei. Aachen wechselt: Für Garcia kommt Yoshihara.

78. Min: Beim anschließenden Freistoß klärt Aachens Keeper Löhe nicht nur den Ball mit der Faust, sondern knockt auch noch diverse Mitspieler aus. Nach kurzer Behandlung können jedoch der Ball und alle Aachener weitermachen.

77. Min: Harte Szene im Mittelfeld, Aachens Marquet grätscht Yilmaz von hinten um, ein weitere Alemanne schießt den am Boden liegenden Kölner noch mit dem Ball ab. Gelb für Marquet.

76. Min: Gelb für Laux, der folgende Freistoß führt fast zum 4:1, der folgende Abstoß landet im Seitenaus. Aachens Anhang johlt.

72. Min: Aachens Sangare macht im rechten Mittelfeld ein überragendes Spiel, er verliert offensiv und defensiv keinen Zweikampf. Auf der anderen Seite fliegt Aydogmus an drei Flanken binnen 30 Sekunden vorbei.

70. Min: Aydogmus setzt nach Flanke von Rasp zum Fallrückzieher an - und landet auf dem Hosenboden. Hinter ihm guckt Kessel entsetzt, der den Ball wohl relativ frei hätte annehmen können.

68. Min: Auch Aachen wechselt: Für Dowidat kommt Strujic.

65. Min: Tobias Fink begeht sein mittlerweile viertes taktisches Foul, ohne dafür verwarnt zu werden. Koschinat wechselt indes zum dritten Mal: Für Kraus kommt Manuel Rasp, Neuzugang vom SC Verl.

64. Min: Das Spiel ist jetzt ausgeglichen. Fortuna probiert viel in der Offensive, steht dafür aber sehr hoch. Aachen kann die Freiräume noch nicht nutzen.

58. Min: Paralelle zur ersten Halbzeit: Wieder legen die Kölner los wie die Feuerwehr. Ob es diesmal anders verläuft?

56. Min: Das Tor hat Fans und Spielern etwas Aufschwung gegeben. Nach starker Einzelleistung von Sievers produziert Aachen fast ein Eigentor.

53. Min: Mit knapp einminütiger Verzögerung reagiert auch der Stadionsprecher und rastet am Mikrofon aus. Daniel Flottmann vergibt eine Großchance zum 2:3.

52. Min: Nur noch 1:3: Nach Freistoß von Yilmaz trifft Laux per Kopf.

51. Min: Doppelwechsel bei der Fortuna: Für Steffen und Lushtaku kommen Michael Kessel und Thiemo-Jerome Kialka. Viel mehr Offensive geht nicht.

50. Min: Jetzt kommt auch noch Pech dazu: Fortunas Defensive schießt den Schiedsrichter an, der Ball prallt zu Aachens Krasniqi. Laux rutscht im Strafraum weg und Krasniqi trifft.

50. Min: 3:0 für Aachen. Die Entscheidung?

49. Min: Während Sievers Fehlpass an Fehlpass reiht, wird Aachens Ex-Fortune Lejan immer besser. Der 30-Jährige hat ein gutes Stellungsspiel und dirigiert seine Mitspieler gut.

47. Min: Doch die erste Chance der zweiten Hälfte hat wieder Aachen. Sievers schläft, Garcia zirkelt den Ball knapp am Pfosten vorbei.

46. Min: Aachen hat Anstoß. Mal sehen was sich die Kölner für die zweite Hälfte überlegt haben.

20.07 Uhr: Die Fortunen sind wieder auf dem Rasen. Koschinats Ansprache war wohl kurz und laut. Die Spieler gucken jedenfalls recht grimmig. Wechsel gab es aber keine.

45. Min: Halbzeit. Nach einer starken Kölner Anfangsphase kam Aachen in der 17. Minute überraschend zur Führung und kontrolliert die Partie seit dem nach Belieben. Die letzten 20 Minuten der Fortuna waren besorgniserregend.

43. Min: Fortuna sehnt den Pausenpfiff herbei. So wie sich Aachen in den ersten Spielminuten präsentierte, machen es nun die Kölner. Die Pausenansprache von Uwe Koschinat dürfte man bis ans Rheinufer hören.

41. Min: Gelbe Karte auch für Fortunas Lushtaku, nachdem er seinen Gegenspieler im Luftkampf mit dem Ellenbogen bearbeitet hatte.

40. Min: Vor einigen Minuten stand Fortuna-Trainer Koschinat noch wild gestikulierend am Spielfeldrand. Mittlerweile sitzt er still auf seiner Bank. Kein gutes Zeichen.

38. Min: 2:0 für Aachen! Fortunas Defensive überbietet sich mit Stellungsfehlern, Sangara staubt schließlich aus wenigen Metern ab. Die Alemannia hat jetzt auf dem Feld und auf den Rängen die Kontrolle im Südstadion.

29. Min: Nach guter Vorarbeit von Fink verstolpert Kraus eine Großchance auf den Ausgleich. Die Fortuna hat sich die erste halbe Stunde sicher anders vorgestellt.

25. Min: Fortuna knabbert etwas am unerwarteten Rückstand. Im Aufbauspiel unterlaufen den Kölnern viele Fehlpässe, die dann mit Fouls korregiert werden müssen.

23. Min: Gelb für Sievers, nachdem er einen Konter von Aachens Dowidat gestoppt hatte.

20. Min: Kleine Rudelbildung an der Aachener Grundlinie, nachdem Yilmaz spektakulär umgegrätscht wurde. Doch der Schiedsrichter kann die Szene beruhigen.

18. Min: Krasniqi spielt Garcia frei, der vor Poggenborg cool bleibt und ins linkere untere Eck vollendet. Fortunas Innenverteidigung sah da nicht gut aus. Aachens Anhang skandiert "Spitzenreiter, Spitzenreiter"

17. Min: Aus dem Nichts das 1:0 für Aachen!

16. Min: Fortunas Rechtsverteidiger Jan-Andre Sievers umkurvt vier Aachener und wird dann per Foul gestoppt. Den folgenden Freistoß verpasst Daniel Flottmann knapp. Klaus Ulonska hat das alles verpasst. Er geht mit seinem Spendenball durch die Reihen und fordert die Ehrentribüne auf "das Portemonnaie auf zu machen".

12. Min: Der Kapitän bei Aachen ist übrigens der Ex-Fortuna Michael Lejan. Er spielt heute Linksverteidiger. Positiv aufgefallen ist er noch nicht, auch wenn Aachen gerade die erste Ecke hatte.

9. Min: Aachen hat sich etwas gefangen, nicht mehr jede Mittellinien-Überquerung der Kölner führt zu einer Großchance - im Gegenzug probiert sich die Alemannia sogar etwas im Angriffsspiel. Doch Fortunas Abseitsfalle funktioniert.

5. Min: Fortuna beginnt absolut furios, Ozan Yilmaz und Aydogmus scheitern binnen weniger Sekunden nur knapp an Aachens Keeper. Das Tickern gestaltet sich bereits nach wenigen Minuten als körperliche Anstrengung.

4. Min: Nächste Großchance für Köln: Tobias Steffen verzieht einen Schuss aus der Drehung. Aachens Defensive hat diese Bezeichnung bislang noch nicht verdient.

3. Min: Thomas Kraus ist bereits vier Kilometer gelaufen und erzwingt die erste Ecke für die Fortuna. Oliver Laux verpasst die folgende Hereingabe nur knapp.

1. Min: Fortuna hat Anstoß und spielt zuerst auf die Aachener Fankurve. Ercan Aydogmus haut die erste Chance nach wenigen Sekunden in selbige.

19.05 Uhr: WFLV-Präsident Hermann Korfmacher eröffnet die Regionalliga-Saison offiziell. Auf der Pressetribüne riecht es nach Silvester.

19 Uhr: Fortuna-Präsident Klaus Ulonska ergreift das Wort - er ist schon jetzt heiser. "Tradition trifft Tradition. Und ein dreifaches, sommerliches Aachen und Köln Alaaf!" Der Aachener Anhang antwortet: "Ihr seid nur ein Karvenalsverein!"

18.58 Uhr: In der Aachener Fankurve raucht es wieder ganz ordentlich, irgendwelche Chaoten zündeln vor sich hin.

18.57 Uhr: Hier die Aufstellung der Fortuna: Poggenborg - Fink, Flottmann, Laux, Sievers - Steffen, Hörnig, Lushtaku, Yilmaz - Kraus, Aydogmus. Trainer Koschinat schickt die erwartete Startelf ins Spiel, Sebastian Zinke und Thiemo-Jerome Kialka sind erst kürzlich ins Training zurückgekehrt und sitzen vorerst auf der Bank.

18.55 Uhr: "Wir brauchen die totale Hingabe und auch etwas Geduld, um zu gewinnen. Aber es ist ein Traum vor dieser Kulisse zu spielen" - ein Auszug aus "Koschinats 60 Sekunden", einer Kurzanalyse des Trainers vor Spielbeginn.

18.53 Uhr: So voll war das Südstadion schon lange nicht mehr. Die Nordkurve ist fast komplett Schwarz-Gelb. Stehplatz Mitte - die neue alte Heimat der Fortuna-Fans - ist ebenfalls gut besucht.

18.50 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen aus dem Kölner Südstadion. Gleich startet die Regionalliga-Saison 2013/2014 mit der Partie SC Fortuna Köln - Alemannia Aachen. Große Namen für eine Viertliga-Begegnung.

Auch interessant
Lokalsport in der Region
Fußballportal
Mittelrheinliga
FuPa.net

ksta.de präsentiert seit Kurzem das regionale Portal FuPa.net für den Fußballverband Mittelrhein. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Videos
FACEBOOK
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

Kleinanzeigen