Lokalsport
Sport-Nachrichten, Termine und Ergebnisse aus der Region

Vorlesen
2 Kommentare

Tätlichkeit gegen Götze: Streit bittet um Freistellung

Erstellt
Ex-Bundesliga-Profi Albert Streit ist bis auf Weiteres suspendiert Foto: Herbert Bucco
Der 32-Jährige hat nach seiner angeblichen Tätlichkeit und der darauf folgenden Roten Karte um eine vorläufige Freistellung gebeten. Ob er nach seinem zweiten Platzverweis in vier Wochen zurückkehrt, ist fraglich.  Von
Drucken per Mail
Köln

Am heutigen Montagmorgen hat Albert Streit, Mittelfeldspieler des Fußball-Regionalligisten FC Viktoria Köln, die Vereinsführung um eine vorläufige Freistellung vom laufenden Trainings- und Spielbetrieb gebeten. Der 32-Jährige Ex-Profi hatte am Samstag in der Halbzeitpause der Partie seines Klubs beim VfL Bochum II (Endstand: 0:4) vom Schiedsrichter die rote Karte gesehen, weil er den Bochumer Spieler Fabian Götze im Kabinengang angeblich geohrfeigt hatte.

Streit, der seit Januar für den Tabellendritten spielt, beteuert seine Unschuld und sagt: "Richtig ist, dass es ein Handgemenge gab. Geschlagen habe ich aber niemanden." Kölns Sportlicher Leiter Franz Wunderlich kann die Entscheidung des Spielers, der innerhalb von gut drei Wochen nun zum zweiten Mal des Feldes verwiesen worden ist, gut verstehen: "Es ist wichtig, dass sich Albert jetzt sammeln kann. Wir glauben ihm zu Hundert Prozent, dass er seinen Gegenspieler nicht geschlagen hat." 

Mehr dazu

Das Schiedsgericht des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbands (WFLV) wird vermutlich Ende dieser oder Anfang nächster Woche über die Dauer von Streits Sperre befinden. Ob der einstige Berufsfußballer überhaupt noch einmal für Viktoria Köln aufläuft, scheint derzeit ungeklärt: "Generell möchte er sich auch mit seiner Familie beraten, ob es überhaupt noch Sinn für ihn macht, aktiv Fußball zu spielen", erklärte Team-Manager Ingo Haselbach.

Kurioses Alibi

Im Express hatte Wunderlich zuvor verkündet: „Wir haben beschlossen, Albert bis auf Weiteres zu suspendieren.“

Streit hatte sich ein kurioses Alibi zurechtgelegt: „Meinen Sie, der hätte weiterspielen können, wenn ich ihn geschlagen hätte?". (mit sid)

Auch interessant
Lokalsport in der Region
Fußballportal
Mittelrheinliga
FuPa.net

ksta.de präsentiert seit Kurzem das regionale Portal FuPa.net für den Fußballverband Mittelrhein. Ihr Verein ist noch nicht dabei? Dann aber los!

Videos
FACEBOOK
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.

Kleinanzeigen