Medien
Nachrichten aus dem Medienbereich und TV-Kritiken

Vorlesen
0 Kommentare

„Der Bachelor“ — Folge 3: Das große Knistern blieb aus

Erstellt
Sieben Frauen wollen einen Mann: Bachelor Jan Kralitschka umringt von den Kandidatinnen. Foto: RTL
Am Mittwochabend suchte Single Jan Kralitschka wieder die große Liebe via Fernsehen. Mit Champagner ging es ins Spa. Die Herzen der Frauen schlugen dieses Mal jedoch nicht nur für den Bachelor, denn süße Löwenbabys stahlen ihm die Show.  Von 
Drucken per Mail
Köln

Für Melanie endete dieses Treffen mit einem Korb. Die 24-jährige Leipzigerin hatte endlich ihr Einzeldate mit dem Bachelor, und davon versprach sich die dralle Blondine anscheinend eine Menge. So beschenkte sie ihn mit einem Fotoalbum voll freizügiger Aufnahmen und planschte in gekonnter Dita-Von-Teese-Manier mit ihm im Pool der Bachelor-Villa. Der Zuschauer erwartete schon heiße Szenen. Doch Melanies Argumente schienen Single Jan Kralitschka (36) nicht zu überzeugen. Auf Melanies Frage: „Küsst du eigentlich beim ersten Date?“, bekam sie folgende Antwort: „Nein, Küsse sind für mich etwas Besonderes“. Rumms, das hat gesessen. Ein Küsschen auf die Wange gab es dennoch, immerhin ein Trostpflaster.

Oben-Ohne-Bekenntnisse

Mit viel nackter Haut ging es weiter. Gemeinsam mit sieben Kandidatinnen erholte sich der Bachelor in einem Spa. Zum ersten Mal bekamen die Frauen Jan Kralitschka oben ohne zu sehen, und vor allem Sarah (25) schien dieser Anblick aus der Fassung zu bringen: „Eigentlich bin ich die taffe Sarah, aber wenn ich Jan sehe, dann bin ich...dann bin ich so...ah.“ Ihre Gefühle nicht ganz im Zaum, zickte sie Alissa (25) an, die mit dem Bachelor ein Einzelgespräch suchte. Übrigens: Überraschend früh schickte der Bachelor Alissa eine Runde weiter, sie bekam noch während des Ausflugs eine Rose überreicht. Das Gesicht von Sarah muss an dieser Stelle nicht weiter erwähnt werden.

Die verbliebenen vier Kandidatinnen durften sich dagegen über einen Streichelzoo der besonderen Art erfreuen: Mitten in der Wildnis, in einem Reservat für verwaiste Tiere, begrüßten mehrere Löwenbabys die sichtlich verzückten Kandidatinnen. Einen kühlen Kopf bewahrte in diesem Moment nur die Kölnerin Nancy (28). Während die anderen Frauen noch mit dem Schmusen der Löwen beschäftigt waren, schnappte sie sich den Bachelor. Nancy, die gerne von sich in der dritten Person spricht, zeigte während des Gesprächs ihre verletzliche Seite. Nicht nur Jan dürfte von diesem Charakterzug überrascht gewesen sein. Vielleicht war das auch der Grund, weshalb es für die Kölnerin am Ende der Folge eine Rose gab.

Conny zeigt die Krallen

Für den einzigen Knister-Moment, wenn auch einen leisen, sorgte die Begegnung mit Mona (30). Wie auch schon in den vorangegangenen Folgen sorgten die tiefen Blicke zwischen der Schweizerin und dem Bachelor für Romantik, sicherlich untermauert durch das Licht der untergehenden Sonne. Ansonsten geriet die Suche nach der großen Liebe in dieser Folge zur Nebensache: Melanie knutschte herum - allerdings mit Kandidatin Nina (24; über beide geht das Gerücht, sie seien längst in festen Händen). Und das wiederum brachte Berufszicke Conny (33) auf den Plan, die ihre Krallen ausfuhr.

Ihre Koffer packen mussten übrigens Mignon (31), die in der ersten Folge sogar vorzeitig eine Rose bekam. Und Madeleine (27), die vor allem durch ihr unangenehmes Kieksen aufgefallen ist. Der Trailer zur nächsten Folge lässt übrigens erahnen: Conny und Melanie werden in der RTL-Kuppelshow keine Freundinnen mehr. Dagegen scheinen sich Mona und Jan immer mehr anzunähern.

AUTOR
Daniela Jaschob
Auch interessant
TV-Programm
Kino oder Film suchen
Suchen
Kinofilm, Schauspieler oder Regie
Kino, PLZ oder Ort

Kinoprogramm

Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Kleinanzeigen
FACEBOOK