Sport-Mix
News über Wintersport, Tennis, Boxen, Leichtathletik, Golf und mehr

Vorlesen
0 Kommentare

Dallas Mavericks: Nowitzki trainiert wieder

Erstellt
Dirk Nowitzki darf bald wieder in der NBA auflaufen. Foto: dapd
Neue Hoffnung für die Dallas Mavericks: Basketballstar Dirk Nowitzki ist bei den Texanern nach mehr als zweimonatiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Wann Nowitzki wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann, ist nicht bekannt.
Drucken per Mail
Dallas

Basketballstar Dirk Nowitzki ist bei den Dallas Mavericks nach mehr als zweimonatiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Dies teilte der Klub aus der Profiliga NBA via Twitter mit. Der 34-Jährige hatte sich in der Vorbereitung auf die neue Saison am Knie verletzt und einer Arthroskopie unterzogen. Nowitzki wartet in dieser Spielzeit noch auf seinen ersten Einsatz. „Das Training war nicht sehr lang. Es war mehr eine Vorbereitung auf das morgige Spiel. Wir haben einige Würfe gemacht und ein wenig Zwei-gegen-Zwei gespielt“, sagte der Mavericks-Kapitän.

Eigentlich sollte Nowitzki nur sechs Wochen ausfallen, doch die Pause verlängerte sich. Ursache dafür war, dass die Schwellung nach der Operation langsamer als erhofft zurückging. Am Mittwoch trainierte der Würzburger uneingeschränkt mit. Wann Nowitzki wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann, ist nicht bekannt. „Wir müssen erstmal sehen, wie es läuft und wie das Knie auf die Einheiten reagiert“, sagte Nowitzki.

Mavericks nur auf Platz zehn

Zuletzt hatte der NBA-Champion von 2011 gehofft, um Weihnachten zurückzukehren. Die Mavericks liegen in der Western Conference derzeit nur auf dem zehnten Tabellenplatz und könnten ihren besten Spieler gut gebrauchen. Auf die Texaner wartet in den kommenden Tagen ein ganz schweres Programm.

Am Donnerstag geht es zu Hause gegen Meister Miami Heat, dann steht eine schwierige Auswärtstour an. Innerhalb einer Woche spielt Dallas nacheinander bei den Memphis Grizzlies, den San Antonio Spurs und Oklahoma City Thunder. Nowitzki wird nichts übereilen, denn seine ganze Konzentration gehört der NBA.

Keine EM für Nowitzki

Anfang der Woche hatte der Nationalspieler erklärt, dass er für die Europameisterschaft 2013 in Slowenien nicht zur Verfügung steht. „Das fällt jetzt erst mal aus. Ich habe natürlich nicht gedacht, dass ich 25 bis 30 Spiele der Saison verpasse. Von daher wird mir Mark Cuban (Besitzer der Dallas Mavericks, d. Red.) natürlich nicht erlauben, nächsten Sommer da irgendwie rumzuhüpfen“, hatte Nowitzki im Gespräch mit dem Magazin kicker gesagt. (sid)

Auch interessant
Ist die Bundesliga bereit?
Jason Collins ist der erste Schwule auf dem NBA-Parkett.

Als erster bekennender Homosexueller durfte Jason Collins auf dem NBA-Parkett auflaufen. Ist diese Premiere auch in der Fußball-Bundesliga vorstellbar?

Online-Special

Alles über die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Ein Special von DSHS und ksta.de.

Videos
FACEBOOK
Kleinanzeigen