Sport-Mix
News über Wintersport, Tennis, Boxen, Leichtathletik, Golf und mehr

Vorlesen
0 Kommentare

NBA-Playoffs: Indiana erzwingt siebtes Spiel

Erstellt
LeBron James von den Miami Heat im Duell mit Paul George von den Indiana Pacers. Foto: AP/dpa
Die Indiana Pacers haben in der Endspielserie der Eastern Conference gegen Miami Heat wieder den Ausgleich geschafft und ein siebtes Spiel um den Einzug ins NBA-Finale erzwungen. Basketball-Star LeBron James konnte die Niederlage nicht verhindern.
Drucken per Mail

Die Indiana Pacers haben in der Endspielserie der Eastern Conference gegen Miami Heat wieder den Ausgleich geschafft und ein siebtes Spiel um den Einzug ins NBA-Finale erzwungen. Paul George (28 Punkte) und Roy Hibbert (24) führten die Pacers am Samstag (Ortszeit) zu einem 91:77 (39:40)-Erfolg gegen den amtierenden NBA-Champion. Deren Basketball-Star LeBron James erzielte 29 Punkte, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

Mehr dazu

Den Grundstein zum Erfolg legte Indiana durch einen 29:15-Zwischenspurt im dritten Viertel. In der Best-of-Seven-Serie steht es nun 3:3. Die Entscheidung muss also im siebten und letzten Spiel am Montagabend (Ortszeit) in Miami falle. Bereits im NBA-Finale stehen die San Antonio Spurs nach einem 4:0 in der Western Conference gegen Memphis.

Auch interessant
Ist die Bundesliga bereit?
Jason Collins ist der erste Schwule auf dem NBA-Parkett.

Als erster bekennender Homosexueller durfte Jason Collins auf dem NBA-Parkett auflaufen. Ist diese Premiere auch in der Fußball-Bundesliga vorstellbar?

Online-Special

Alles über die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Ein Special von DSHS und ksta.de.

Videos
FACEBOOK
Kleinanzeigen