Sport-Mix
News über Wintersport, Tennis, Boxen, Leichtathletik, Golf und mehr

Vorlesen
0 Kommentare

NBA: Vierter Streich für die Mavericks

Erstellt
Dirk Nowitzki (r.) freut sich mit Jae Crowder.  Foto: dpa
Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben einen Lauf. Gegen die Houston Rockets konnte der Meister von 2011 den vierten Sieg in Serie feiern. Der Würzburger steuerte 19 Punkte zum 105:100-Heimerfolg bei. Superstar LeBron James hat eine neue Bestmarke aufgestellt.
Drucken per Mail
Dallas

Die Dallas Mavericks und ihr Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen Profiliga NBA den vierten Sieg in Serie gefeiert. Der Champion von 2011 setzte sich vor 20.147 Zuschauern im American Airlines Center gegen die Houston Rockets 105:100 durch. Nowitzki erzielte 19 Punkte.

Bei den Rockets blieben die Hoffnungsträger James Harden (20 Punkte) und Jeremy Lin (19) unter ihren Möglichkeiten. Houston entwickelt sich immer mehr zum Lieblingsgegner der Mavericks. Gegen das derzeit offensivstärkste Team der Liga hat Dallas seit neun Spielen nicht mehr verloren. Die Rockets liegen jedoch noch immer mit 21 Siegen bei 19 Niederlagen deutlich vor Dallas (17 Siege, 23 Niederlagen) auf Platz acht im Westen.

Oklahoma auch erfolgreich

Nächster Gegner der Mavs ist am Samstag Spitzenreiter Oklahoma City Thunder. Der Vorjahresfinalist baute seine Siegesserie auf fünf Spiele aus. Beim 117:97 gegen die Denver Nuggets überzeugte Russell Westbrook mit 32 Punkten.

Meilenstein für James

Basketball-Superstar LeBron James hat als jüngster Spieler der NBA-Geschichte mehr als 20 000 Punkte erzielt. Beim 92:75 seiner Miami Heat bei den Golden State Warriors übertraf der zweimalige Olympiasieger am Mittwoch (Ortszeit) im Alter von 28 Jahren und 17 Tagen die Marke. Den bisherigen Rekord hatte Kobe Bryant gehalten, der diesen Wert mit 29 Jahren und 122 Tagen übertroffen hatte. James gab zudem seinen 5000. Assist. Damit ist der Flügelspieler der 13. Spieler in der nordamerikanischen Profiliga mit mehr als 20 000 Zählern und 5000 Vorlagen. „Wir sind Zeuge, wie Geschichte geschrieben wurde“, sagte Teamkollege Dwyane Wade. (dpa/sid)

Auch interessant
Ist die Bundesliga bereit?
Jason Collins ist der erste Schwule auf dem NBA-Parkett.

Als erster bekennender Homosexueller durfte Jason Collins auf dem NBA-Parkett auflaufen. Ist diese Premiere auch in der Fußball-Bundesliga vorstellbar?

Online-Special

Alles über die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Ein Special von DSHS und ksta.de.

Videos
FACEBOOK
Kleinanzeigen