Sport-Mix
News über Wintersport, Tennis, Boxen, Leichtathletik, Golf und mehr

Vorlesen
0 Kommentare

Radrennen: „Rund um Köln“ lockt Hobbyfahrer

Erstellt
Am Sonntag findet die 97. Ausgabe von „Rund um Köln“ statt. Foto: Rainer Dahmen
Mit einer Bestmarke bei den Jedermann-Startern geht am Sonntag das rheinische Traditionsradrennen „Rund um Köln“ in die 97. Auflage. Organisator Artur Tabat muss bei den Profis auf den Auftritt des tschechischen Vorjahressieger Jan Barta verzichten.
Drucken per Mail
Köln

Am Sonntag geht das rheinische Traditionsradrennen „Rund um Köln“ in die 97. Auflage. Die Veranstaltung fand in den vergangenen Jahren am Ostermontag statt, doch weil zuletzt das Wetter nicht mitspielte, entschlossen sich die Veranstalter zu einer Terminverlegung in den Mai. Der gleichzeitig erhoffte positive Nebeneffekt trat zudem ein: Organisator Artur Tabat vermeldete am Dienstag einen Teilnehmerrekord bei den Jedermann-Startern. Dabei handelt es sich um Hobby-Fahrer, die auf Teilen der Originalstrecke fahren. Zwei Distanzen stehen zur Wahl: 67,9 und 124,6 Kilometer. Insgesamt lagen bis zum Dienstag 3800 Meldungen von Jedermännern vor, die bisherige Bestmarke – 3500 Starter – stammt aus dem Jahr 2011. Bis zum Samstag, 16 Uhr, sind allerdings noch 500 weitere Startplätze reservierbar.

Nicht am Start des Profirennens ist der tschechische Vorjahressieger Jan Barta vom Team NetApp. Bartas Sportdirektor Jens Heppner sagt dazu: „Er hat eine Grippe.“ Es bringe nichts, Barta starten zu lassen, „nur weil er im Vorjahr gewonnen hat. Aber es war schon geplant, dass er dabei ist. Das geht aber leider nicht. Und das ist schade.“

Die Top-Favoriten des Rennens gehören zu den besten Sprintern der Szene: André Greipel, der für eine für „Rund um Köln“ zusammengestellte deutsche Nationalmannschaft fährt, und Gerald Ciolek, der in der Kölner Südstadt wohnt. Die beiden deutschen Fahrer waren zuletzt sehr erfolgreich, Greipel hat bereits sieben Saisonsiege erreicht, Ciolek gewann im März das große Rennen Mailand-San Remo.

Die Strecke des Profirennens führt über 192,6 Kilometer vom Bergischen Land in den Kölner Süden. Start ist um 12 Uhr in Hückeswagen, das Ziel liegt im Rheinauhafen in Höhe des Harry-Blum-Platzes. Dort werden die Berufsfahrer gegen 16.30 Uhr erwartet. (skl)

Auch interessant
Ist die Bundesliga bereit?
Jason Collins ist der erste Schwule auf dem NBA-Parkett.

Als erster bekennender Homosexueller durfte Jason Collins auf dem NBA-Parkett auflaufen. Ist diese Premiere auch in der Fußball-Bundesliga vorstellbar?

Online-Special

Alles über die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Ein Special von DSHS und ksta.de.

Videos
FACEBOOK
Kleinanzeigen