Mülheim
Buchforst, Buchheim, Dellbrück, Dünnwald, Flittard, Höhenhaus, Holweide, Mülheim, Stammheim

Vorlesen
3 Kommentare

Alkohol am Steuer: Betrunken, ohne Helm und Schein

Erstellt
Symbolbild Foto: dpa
Wie viele Verkehrsregeln kann man brechen, bevor man man sich mit einem Fahrfehler von der Straße katapultiert? Eine Antwort darauf könnte ein Roller-Fahrer geben, der sich nach der Spritztour in Mülheim bald vor dem Gesetz verantworten muss.
Drucken per Mail
Buchheim

Ein 47-Jähriger ist am Mittwoch (14. August) in Köln-Buchheim mit einem Roller von der Straße abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Der Roller war gestohlen, der Mann trug keinen Helm und hatte keine gültige Fahrerlaubnis - dafür aber Alkohol und Drogen im Blut.

Der Mann war gegen 19 Uhr auf dem Mülheimer Ring in Richtung Bergisch Gladbacher Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 7 fuhr er über den Grünstreifen direkt auf das Haus zu. „Ich habe einen lauten Knall gehört und bin ans Fenster gegangen“, sagte die Bewohnerin (44) des Hauses. „Unten auf dem Boden lag ein Mann und daneben ein Roller.“

Nach ersten Ermittlungen war der 47-Jährige aufgrund eines Fahrfehlers von der Fahrbahn abgekommen. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Nun muss sich der Mann in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Ermittlungen zu dem gestohlenen Roller dauern noch an. (köp)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!