Netzwelt
Trends und Infos aus der digitalen Welt

Vorlesen
3 Kommentare

Kölner Facebook-Gruppe: Nett sein — auch ohne Weihnachten

Erstellt
In der Facebook-Gruppe "Nett-Werk Köln" geben sich Mitglieder nette Tipps und verkaufen, tauschen oder verschenken Dinge. 
An Weihnachten versucht fast jeder nett zu sein. Dass es auch ohne das Fest geht, zeigt die Kölner Facebook-Gruppe „Nett-Werk“: Fast 13.000 Mitglieder geben sich darin Tipps oder verkaufen, tauschen und verschenken nützliche Dinge.  Von
Drucken per Mail

Marc ist kurz vor Weihnachten noch auf der Suche nach einem Blue-Ray-Player. Stefanie hingegen braucht dringend noch einem Nachmieter für ihre Wohnung in Neuehrenfeld und Merle möchte einfach nur wissen, wo man in Köln an Donnerstagen gut zu elektronischer Tanzmusik feiern kann.

All das ist möglich beim „Nett-Werk Köln“, einer Gruppe bei Facebook mit mittlerweile fast 13.000 Mitgliedern. Laut Beschreibung der Gruppe darf generell jeder beitreten, der einfach „nett ist, bestenfalls in Köln lebt, vor hat nach Köln zu kommen, schon einmal in Köln war, Köln liebt oder kennt, oder auch einfach nur jemanden kennt, der Köln kennt.“

Gegründet wurde die Gruppe im Jahr 2009 vom ehemaligen VIVA-Moderator Phil Daub. Ein Jahr lang nutzten knapp 50 bis 100 Mitglieder, meist aus seinem Freundes- und Bekanntenkreis die Gruppe. „Ich fand die Idee und den Namen Nett-Werk anstelle von Netzwerk schön. Viel dabei gedacht habe ich mir eigentlich nicht“, erklärt Daub. 2011 waren dann bereits 2000 Leute in der Gruppe aktiv. Und nach wie vor wird fleißig verschenkt, getauscht, verkauft und geholfen. Fast im Minutentakt erscheinen neue Posts mit Angeboten oder Fragen auf der Gruppenpinnwand, darunter Kleidung, Schmuck, Küchengeräte, Autos oder Fahrräder, ein Kickertisch — manchmal aber auch Skurriles, etwa eine Strickmaschine.

Mehr dazu

Daub und zwei weitere Administratoren versuchen gemeinsam und ehrenamtlich den Überblick über die Gruppe zu behalten und die Idee des „Nett-Werks“ zu bewahren: Werbung, kommerzielle Angebote, Tierverkäufe oder unfreundliche Posts werden deshalb zum Beispiel einfach gelöscht. Der 45-Jährige freut sich, was aus der Gruppe geworden ist: „Durch die Gruppe haben sich bereits ganz tolle Sachen entwickelt, manch einer hat seine Freundin im Nett-Werk gefunden, andere stattdessen ihre Wohnung mit schönen Möbeln eingerichtet.“

Kurz vor den Feiertagen findet man in der Facebook-Gruppe neben den herkömmlichen Angeboten auch zahlreiche Weihnachtsflohmärkte, meist mit liebevoll angelegten Bildergalerien der einzelnen angebotenen Gegenstände. Maria hat sich kurz vor dem Weihnachtsfest besonders ins Zeug gelegt und jedes Kleid, jeden Schuh, eine Kamera und eine antik-wirkende Taschenuhr mit einem Stoff-Schleifchen dekoriert — einfach nett.

Auch Malte ist Mitglied beim „Nett-Werk Köln“. Wie genau er auf die Gruppe aufmerksam geworden ist, weiß er nicht mehr so genau. Vor ungefähr einem halben Jahr ist er der Gruppe beigetreten. Laut Malte ist das Schöne an der Gruppe, „dass man auf eine unkommerzielle Art und Weise an Dinge kommt, auch wenn man beispielsweise grade nicht so viel Kohle hat. Man hilft sich einfach gegenseitig.“ Weiterhin sei die Gruppe vor allem für Neukölner eine gute Möglichkeit, um Kontakte zu knüpfen. Malte selbst hat über das „Nett-Werk“ bereits Platten gekauft, bei einigen Umzügen mitgeholfen, Ratschläge bei Computerproblemen abgegeben und auch für Freunde nach Wohnungen gesucht.

Und die Idee des „Nett-Werks“ zieht mittlerweile auch bundesweit ihre Kreise: Auch für die Städte Berlin, Bonn und Koblenz wurden bereits „Nett-Werke“ eröffnet, so dass man auch ohne Weihnachten einfach nett zu anderen sein kann.

(alle Nutzernamen geändert)

Auch interessant
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Bildergalerien Digital
alle Bildergalerien
Videos
FACEBOOK
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

TV-Programm
Kleinanzeigen