Neuheiten
Welche neuen Auto-Modelle planen die Hersteller? Welche Concept-Cars sind bei der nächsten Auto-Messe zu sehen? Welche Modelle kommen auf den Markt?

Vorlesen
0 Kommentare

Genfer Salon 2013: Neue Sportler in der Golf-Klasse

Erstellt
Wabengrill mit roter Einfassung und drei Buchstaben – GTI. Doch der Sport-Golf von VW hat Wettbewerber aus dem eigenen Konzern und von anderen Unternehmen. Foto: UP
Beim Genfer Salon 2013 zeigt VW die Serien-Version des neuen Golf GTI. Doch auch die Wettbewerber stehen in den Startlöchern – innerhalb und außerhalb des VW-Konzerns. Wir zeigen Ihnen die Sportler der Golf-Klasse beim Genfer Salon 2013.
Drucken per Mail

VW zeigt beim Genfer Salon die Sport-Varianten des neuen Golf VII, den GTI und den GTD. Angetrieben wird der Benziner von einem Zweiliter-TSI. Der Motor leistet 220 PS. Für sportlich noch mehr Ambitionierte wird es den neuen GTI künftig auch ab Werk mit einem Performance-Paket geben. Die Leistung erhöht sich und Verbrauch um zehn auf 230 PS. Der Diesel im GTD leistet 184 PS. Das Selbstzünder-Pendant zum GTI erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h.

Audi S3 Sportback

Standesgemäß setzt das Konzerngeschwister von Audi, der S3 Sportback, oberhalb des Golf GTI an. Der Vierzylinder im S3 Sportback wurde von Grund auf neu entwickelt. Mit seinem Vorgänger hat er nur noch den Hubraum von 1.984 cm3 gemeinsam. Er leistet 300 PS.

Von null auf 100 km/h sprintet der Kompaktsportler in 4,9 Sekunden im Zusammenspiel mit der optionalen Sechsgang-S tronic. Mit dem manuellen Sechsganggetriebe dauert es vier Zehntel länger. Bei 250 km/h endet der Vortrieb elektronisch begrenzt.

Der Zweiliter-Turbobenziner mit 360 PS lässt den Mercedes A 45 AMG in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 spurten.
Der Zweiliter-Turbobenziner mit 360 PS lässt den Mercedes A 45 AMG in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 spurten.
Foto: Autonews

Mercedes A 45 AMG

„A wie Angriff“ – die Parole, mit der Daimler-Chef Dieter Zetsche die neue A-Klasse 2012 in Genf vorgestellt hat, gilt auch noch 2013. Dieses Mal feiert die sportliche AMG-Variante der A-Klasse ihr Debüt beim Genfer Salon. Erst hat Mercedes die A-Klasse vom hochbeinigen Minivan in einen vollwertigen Kompakten auf Augenhöhe mit Audi A3, VW Golf und BMW 1er verwandelt. Der neue Angreifer kommt nun aus Affalterbach von AMG und zielt auf das Segment der Kompaktsportler.

Der 360 PS starke Zweiliter-Turbobenziner im Mercedes A 45 AMG übertrifft mit seiner Leistung den Golf GTI (maximal 230 PS) und den Audi S3 Sportback (300 PS). Zugunsten besserer Fahrleistungen wird die flotte A-Klasse ausschließlich mit Allradantrieb angeboten. Der mit Schwellern und Spoilern auch optisch veränderte Wagen sprintet in 4,6 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Mit starken GT-Versionen betritt die Cee’d-Baureihe Neuland, denn bislang gab es keine speziellen Sportausgaben.
Mit starken GT-Versionen betritt die Cee’d-Baureihe Neuland, denn bislang gab es keine speziellen Sportausgaben.
Foto: dpa

Kia Cee’d und Pro Cee’d GT

Nicht nur die deutschen Wettbewerber, auch die Koreaner schielen auf den Markt der leistungsstarken Kompaktwagen. Kia präsentiert in Genf den Cee’d und Pro Cee’d als GT-Versionen. Unter der Haube der GT-Modelle arbeitet ein Benzindirekteinspritzer mit Turboaufladung und 1,6 Litern Hubraum. Er leistet 204 PS. Zu den europäischen Händlern kommen die Autos Mitte des Jahres 2013.

Die beiden GT-Versionen sind die sportlichsten Modelle, die Kia auf dem europäischen Markt bisher angeboten hat. Die mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgestatteten GT-Modelle sprinten von null auf 100 km/h in 7,7 Sekunden und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 230 Stundenkilometern. (dmn, autonews, dpa)

Sehen Sie die kompakten Sportwagen des Genfer Salons 2013 in unserer Bildergalerie.

Alle Infos zum Genfer Salon finden Sie auf unserem Special.

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Auto
alle Bildergalerien
Kleinanzeigen
Quiz

Manche Slogans aus der Autowerbung werden zu echten Klassikern. Aber wie gut erinnern Sie sich an die Auto-Sprüche?

FACEBOOK