Vorlesen
0 Kommentare

Bund und Länder streiten über Finanzierung von Fluthilfe-Fonds

Erstellt
Potsdam

Bund und Länder feilschen verbissen über die Finanzierung des Fluthilfe-Fonds von acht Milliarden Euro und sind auf Blockadekurs. Bei einem Treffen der Finanzminister in Potsdam ist eine Einigung auf ein Modell vorerst gescheitert. Die Länder machten dafür den Bund verantwortlich. Sie wollen die Fluthilfen über den bereits bestehenden «Fonds Deutsche Einheit» abwickeln, was das Bundesfinanzministerium bisher ablehnt. Die Gesamtsumme von acht Milliarden Euro wird derzeit aber nicht in Frage gestellt. (dpa)