Vorlesen
0 Kommentare

Mindestens 13 Tote nach Regen und Erdrutschen bei Rio

Erstellt

Rio de Janeiro. Im Bergland nördlich von Rio de Janeiro sind nach starkem Regen und Erdrutschen mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. 20 Menschen wurden in der Nacht in dem Ort Petrópolis nach offiziellen Angaben verletzt, mindestens vier werden noch vermisst. Unter den Opfern sind zwei Zivilschutzhelfer, die bei den Bergungsarbeiten in der rund 70 Kilometer von Rio entfernten Stadt im Einsatz waren. (dpa)