Vorlesen
0 Kommentare

Steinbrück: Wahlausgang in Italien Problem für Eurozone

Erstellt

Potsdam. Der Ausgang der Parlamentswahl in Italien wird nach Einschätzung des SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück zu einem größeren Problem in der Eurozone. Bis zu einem gewissen Grad sei er entsetzt, dass zwei Clowns gewonnen haben, sagte Steinbrück in Potsdam. Er spielte damit auf das Abschneiden des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi und des Spitzenkandidaten der Protestbewegung, Beppe Grillo, an. Italien drohe eine lange Hängepartie. (dpa)