Nippes
Bilderstöckchen, Longerich, Mauenheim, Niehl, Nippes, Riehl, Weidenpesch

Vorlesen
0 Kommentare

Feuerwehreinsatz: Dreijähriger wollte Feuer löschen

Erstellt
Der kleine Finn hatte sich als Feuerwehrmann verkleidet und bot am Einsatzort seine Hilfe an. Foto: Arton Krasniqi
Die Feuerwehr ist am Dienstagnachmittag zu einem Wohnungsbrand in Weidenpesch gerufen worden. Die Wohnung ist nun unbewohnbar. Für ein Schmunzeln sorgte ein dreijähriger Junge, der als Feuerwehrmann verkleidet den "Großen" helfen wollte.
Drucken per Mail
Weidenpesch

Eine Wohnung in der Kapuzinerstraße in Weidenpesch ist am Dienstagnachmittag komplett ausgebrannt. Zunächst nahmen die Einsatzkräfte aufgrund der Berichte einiger Nachbarn an, dass sich noch Personen in der Wohnung aufhielten.

Schnell stellte die Feuerwehr fest, dass sich niemand mehr in der Wohnung befand. Innerhalb von 20 Minuten konnte der Brand gelöscht werden. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt.

Die Wohnung ist nach dem Brand unbewohnbar.

Im Einsatz waren 37 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen von Feuerwehr und Rettungsdienst der Feuerwachen Weidenpesch, Ehrenfeld und Chorweiler sowie vom Führungsdienst der Branddirektion.

Schmunzeln am Einsatzort

Für ein Schmunzeln am Einsatzort sorgte der dreijährige Finn.

Er war als Feuerwehrmann verkleidet und bot den Einsatzkräften seine Hilfe an. Er hatte zuvor den Veedelszoch in Weidenpesch besucht. (ksta)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!