Obere Sieg
Nachrichten aus Eitorf und Windeck

Vorlesen
0 Kommentare

GreenGate: Software von der Oberen Sieg

Erstellt
GreenGate-Chef Frank Lagemann und Irene Blimke, die fürs Marketing zuständig ist, fühlen sich mit der Firma in Herchen an der Sieg gut aufgehoben.  Foto: Stephan Propach
Nicht in der sprichwörtlichen Garage, sondern in einem Pfarrhaus in Windeck-Herchen wurde das Software-Unternehmen GreenGate gegründet. Inzwischen zählt das Unternehmen 18 Mitarbeiter und ist größter Gewerbesteuerzahler der Gemeinde.  Von
Drucken per Mail
Windeck

Getriebe für Kölns großen Autohersteller Ford, Abwasser im Einzugsgebiet der Wupper und Strom im Schweizer Kanton Solothurn. Alle drei verbindet Software made in Herchen, entwickelt von der GreenGate AG. Die heute 18 Mitarbeiter zählende Firma löst von der Oberen Sieg aus die Probleme ihrer Kunden, kooperiert bei Forschungsprojekten mit Fachhochschulen und Universitäten und ist mit einem siebenstelligen Umsatz einer der größeren Gewerbesteuerzahler der Gemeinde.
„Unser Standort ist geradezu ideal für junge Mitarbeiter mit Familien“, schwärmt Geschäftsführer Frank Lagemann. Kindergärten, Grundschulen und alle weiterführenden Schulen gebe es in erreichbarer Nähe, der Flughafen sei ebenso wie die Städte Köln und Bonn mit ihrem kulturellen Angebot nicht weit. Nach langem Ringen mit der Telekom habe GreenGate inzwischen sogar eine eigene Auffahrt zur weltweiten Datenautobahn, mit 10-MBit nicht eine der schnellsten aber immerhin. Schulungen werden demnächst im neuen Haus durchgeführt. Und wenn GreenGate seine Anwender einlädt, dann wird gleich ein ganzes Hotel in Siegburg gemietet.

Der gelernte Nachrichtentechniker Lagemann gehörte zu den sechs Softwareexperten, die GreenGate 2000 in Herchen gründeten, wo einer aus diesem Kreis auch wohnte. Die Firma kam im katholischen Pfarrhaus unter, expandierte kontinuierlich um 15 bis 20 Prozent pro Jahr und hat heute ihren Sitz im ehemaligen evangelischen Pfarrhaus, das gerade vom neuen Eigentümer für GreenGate erheblich zum Siegufer hin vergrößert wird. Die Farben für die Innenräume wurden mit Hersteller Caparol ausgesucht – auch einem GreeGate-Kunden. Überhaupt, so Lagemann, begegneten ihm Produkte seiner Kunden im Alltag recht häufig.

Überall da, wo in der Industrie die Begriffe Betriebsführung und Instandhaltung fallen, ist GreenGate potenziell mit seinen Produkten vertreten. Ver- und Entsorger, die Städte Troisdorf, Bonn, Hürth, Wesseling und Bad Honnef stehen auf der Liste der Direktkunden. Darüber hinaus gebe es 15 Partner, die Software von der Oberen Sieg neben anderen Produkten anbieten und ergänzten. Neben stationären Anwendungen werden auch mobile entwickelt, für Außendienstmitarbeiter und Monteure mit direktem Draht in die Zentrale.
Unter den Stadtwerken und Energieversorgern rund um Bern, Zürich und Solothurn seien die GreenGate-Produkte in der Schweiz gar so etwas wie ein Selbstläufer geworden, meint Lagemann. Unter dem Strich zählt er mehr als 230 Kunden mit über 1700 Arbeitsplätzen.
Mit der Getrag-Ford Transmissions in Köln, die weltweit 4700 Mitarbeiter beschäftigt und 50 000 Aufträge pro Jahr abwickelt, ist GreenGate auf dem Sprung ins europäische Geschäft. Nach erfolgreicher Zusammenarbeit in Köln sollen nun auch die Werke im französischen Bordeaux und im englischen Halewood ausgerüstet werden. Weitere Tochtergesellschaften betreibt Getrag-Ford in Schweden und der Slowakei.

Ein wenig stolz ist Geschäftsführer Lagemann auf das Engagement seiner Firma auf dem Gebiet der Forschung. Das sei bei Firmen dieser sonst eher selten. Auf seiner Liste stehen unter anderem die Fachhochschule Zittau-Görlitz und das Fraunhofer-Institut Kaiserslautern. Seit Jahren arbeitet GreenGate mit der Uni in Aachen zusammen. Dort wurde jetzt ein Kooperationsvertrag abgeschlossen. Geplant sei unter anderem eine Demonstrationsfabrik, in der auch die Instandhaltungssoftware zum Einsatz kommen soll.
Eine gute Zusammenarbeit pflegen Lagemann und seine Mitarbeiter vor Ort mit dem Bodelschwingh-Gymnasium. Außerdem gebe es pro Jahr bis zu zwei Auszubildende, die die Chance hätten, nach erfolgreichem Abschluss übernommen zu werden.

www.greengate.biz/

Auch interessant
Veranstaltungskalender Obere Sieg
Obacht, Autofahrer:
Verkehrsbehinderungen

An dieser Stelle informiert der "Rhein-Sieg-Anzeiger" über Baustellen auf den Autobahnen im Rhein-Sieg-Kreis und Bonn.

Schulen im Rhein-Sieg-Kreis
Wegweiser

Hier finden Sie alle weiterführenden Schulen im Rhein-Sieg-Kreis mit vielen Extra-Informationen.

FACEBOOK
Serie
Die Waldohreule (Asio otus)

Der „Rhein-Sieg-Anzeiger“ stellt in der Serie „Was zwitschert denn da?“ die im Kreisgebiet lebenden Vögel und deren Rufe vor.

Redaktionsteam
Glosse

Mit spitzer Feder und Zunge kommentieren die Mitarbeiter des "Rhein-Sieg-Anzeiger" Situationen und Begebenheiten.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Obere Sieg Links
Kleinanzeigen