Odenthal
Nachrichten und Bilder aus Odenthal

Vorlesen
0 Kommentare

Umzug: Exerzitien künftig im Brauhaus

Erstellt
Noch Verwaltungsgebäude, wird das Alte Brauhaus in Altenberg bald für Exerzitien umgebaut.  Foto: Diethelm Nonnenbroich
Das Edith-Stein-Exerzitienhaus zieht vom Siegburger Michaelsberg ins Brauhaus nach Altenberg. Zwar wird das Raumangebot verringert, doch soll keiner der Mitarbeiter seine Beschäftigung verlieren.  Von 
Drucken per Mail
Odenthal/Siegburg

Altenberg wird neuer Standort des Edith-Stein-Exerzitienhaus, das im Juni 2014 auf dem Michaelsberg in Siegburg schließt. 2016 soll die Einrichtung des Erzbistums Köln im alten Brauhaus in Altenberg wiedereröffnet werden.

Im Brauhaus ist derzeit wegen des Umbaus die Verwaltung der Jugendbildungsstätte Haus Altenberg untergebracht, auch einige kleine Seminarräume stehen dort noch zur Verfügung. Wenn Haus Altenberg seine neugestalteten Räume bezogen hat, wird das Alte Brauhaus für die Nutzung als Exerzitienhaus umgebaut. Rund 400 000 Euro, so schätzt Prälat Robert Kumpel, werde der Umzug kosten, da in Altenberg nur noch eine Kapelle eingerichtet und ein Aufzug installiert werden müssten. Kümpel hatte am Mittwoch gemeinsam mit Martin Günnewig, dem Projektleiter „Michaelsberg“, die 19 Beschäftigten der Einrichtung in Siegburg über die Entscheidung des Erzbistums informiert.

Durch den Umzug nach Altenberg wird das Raumangebot verringert. Derzeit gibt es 42 Zimmer, die Gläubige für die innere Einkehr nutzen können, demnächst werden es noch 23 Räume sein. „Wir müssen uns kleiner setzen“, erklärt Prälat Kümpel. Keiner der 19 Angestellten solle jedoch seinen Arbeitsplatz verlieren. Sie bekommen Angebote, in anderen Einrichtungen des Erzbistums zu arbeiten. Für Projektleiter Günnewig sind die Gründe für die Verlegung des Edith-Stein-Exerzitienhauses praktischer Natur. „Das Tagungsgeschäft des Katholisch-Sozialen Instituts und die Exerzitien auf dem Michaelsberg vertragen sich einfach nicht“, sagte Günnewig. Es gäbe „erhebliche Probleme und Konflikte“ in der Organisation und Verwaltung der geplanten 120 Gästezimmer. Altenberg sei für die religiöse Einkehr ein idealer Platz: „Es liegt abgeschieden im Grünen, zudem ist Altenberg ein spiritueller Ort mit langer Tradition.“

AUTOR
Auch interessant
Spielen Sie auch gerne Spiele?

Ob Strategie, Karten oder einfach Glück - Brettspiele sind nach wie vor beliebt. In Odenthal wurde am Wochenende zum Vorentscheid für die Deutschen Meisterschaften im Brettspiel gespielt. Spielen Sie auch gerne Spiele?

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Anzeige
Strengere Auflagen bei Karnevalszügen

Seit zwei Jahren werden die Organisatoren bei den Karnevalszügen stärker in die Pflicht genommen und müssen sich an Aufgaben beteiligen, die früher ausschließlich die Polizei geleistet hat. Meist werden für solche Aufgaben Security-Firmen herangezogen, die das Budget der Karnevalisten zusätzlich belasten. Finden Sie das in Ordnung?

FACEBOOK
Kleinanzeigen