Overath
Nachrichten und Bilder aus Overath

Vorlesen
1 Kommentare

Overather Stadtrat: Voll auf Konfrontation

Erstellt
Im Stadtrat wurde der umstrittene Grundstücksverkauf von Heiligenhaus diskutiert. Foto: Christopher Arlinghaus
Bei fast jeder Entscheidung im Overather Stadtrat knallt es heftig, die Zeichen stehen auf Konfrontation. Das ist nicht grundsätzlich zu verurteilen, käme denn unter dem Strich etwas Positives dabei heraus. Ein Kommentar  Von
Drucken per Mail
Overath

Grundstücksdeal, Feuerwache, Bahnhofausbau: Es vergeht kaum eine Entscheidung im Overather Stadtrat, bei der es nicht vorher mächtig geknallt hat. Die Zeichen stehen auf Konfrontation. Die Fraktionen beharken sich auf eine Art und Weise, wie sie lange Zeit unbekannt war in der Aggerstadt.

Das ist nicht grundsätzlich zu verurteilen, käme denn unter dem Strich etwas Positives dabei heraus. Genau das ist aber nicht der Fall. Inzwischen reden alle Beteiligten von einem gestörten Vertrauensverhältnis. Es hat den Anschein, als lauere jeder nur auf einen Fehler des anderen. Die CDU spielt ihre Mehrheit aus, und die SPD macht auf Fundamental-Opposition. Wobei augenfällig ist, dass Fraktionschefin Ruth Rocholl das Feld immer mehr ihrem Stellvertreter Hans Schlömer überlässt, der sich eventuell als Bürgermeisterkandidat in Stellung bringen will.

Auch das ist nicht verboten. Aber der Preis, darüber die Fraktion zu spalten, wäre zu hoch. Abgesehen davon, dass Overath ganz andere Probleme hat und jetzt eine konstruktive Politik gebrauchen könnte.

Auch interessant
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Anzeige
Umfrage - Aprilscherze

Andere hinters Licht zu führen: Jedes Jahr am 1. April ist das erlaubt. Was halten Sie von der Tradition der Aprilscherze?

FACEBOOK
Kleinanzeigen