Panorama
Nachrichten, Bilder und Videos zu Leben, Wetter und Prominenten

Vorlesen
0 Kommentare

Illegale Gebäude in China: Haus auf Hochhaus muss verschwinden

Erstellt
Diese Felsenvilla auf einem Hochhaus in Peking muss abgerissen werden. Foto: Getty Images
In Peking hat ein reicher Privatmann auf einem Hochhaus eine komplexe Wohnanlage mit echten Felsen erreichten lassen. Nun musste er das illegale Gebäude abreißen lassen. In China entstehen immer wieder Gebäude auf Hochhäusern.
Drucken per Mail
Peking

Chinesische Bauarbeiter haben einen Pekinger Wohnturm erklommen, um eine illegal erbaute Felsenvilla abzureißen. Etwa sechs Männer waren auf dem Dach des 26-stöckigen Hauses in der chinesischen Hauptstadt inmitten der Landschaft aus Gestein und Bäumen zu sehen. Die Behörden hatten am Montag entschieden, dass das „Luftschloss“ illegal sei und dem Eigentümer zwei Wochen Zeit für den Abriss gegeben.

Nachbarn zeigten sich erleichtert, dass der Hausherr nun selbst ein Abriss-Team bestellt hatte. Nachdem die Behörden jahrelang nichts unternommen hätten, sei dies zumindest ein guter Anfang, sagte die 70-jährige Nachbarin Teng aus dem gegenüberliegenden Gebäude. Der Protzbau war bei den Nachbarn auf Protest gestoßen. Laut Medien befürchteten sie, die Felsen könnten ihnen eines Tages auf den Kopf fallen.

Der Bauherr Zhang Biqing soll laut Medienberichten Nachbarn gedroht haben, die sich über seine künstliche Felsenlandschaft beschwerten. Dem ehemaligen Politikberater, der mit einer Kette von Akupunktur-Kliniken reich wurde, werden gute Beziehungen zu den Behörden nachgesagt.

Mehr dazu

Angesichts der explodierenden Immobilienpreise sind Aufbauten auf mehrstöckigen Gebäuden in China keine Seltenheit. Anfang des Monats berichteten die Medien, dass 25 auf dem Dach eines Einkaufszentrums errichtete Luxusvillen inzwischen von Wanderarbeitern bezogen wurden, nachdem die Behörden ihren Bau für illegal erklärt hatten. Berichte über die Bevorzugung von reichen und einflussreichen Chinesen bei der Bewilligung von Baumaßnahmen sorgen regelmäßig für Empörung. (afp)

Auch interessant
Anzeige
Videos
Kunden testen neuen Toyota i-Road
Anzeige
Toyota i-Road

Im Rahmen des neuen i-Road-Testprojekts testen 20 Personen die innovativen Fahrzeuge.

Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Hintergrund
Köln
Das Jahr der Luft- und Raumfahrt

Die Kölner Wissenschafts- runde hat 2013 das Jahr der Luft- und Raumfahrt ausgerufen. Wir zeigen Protagonisten, Reportagen, Interviews, Bilder und  Videos.

Kleinanzeigen
Service

Was bringt Ihnen der der heutige Tag? Was kommt in dieser Woche auf Sie zu? Lesen Sie Ihr aktuelles Horoskop.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.