23.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Fall Pistorius: Erstmals Fotos vom Tatort aufgetaucht

Oscar Pistorius

Oscar Pistorius.

Foto:

AP/dpa

Johannesburg -

Wenige Tage vor der Fortsetzung des Mordverfahrens gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius sind Fotos vom Tatort aufgetaucht. Der britische Fernsehsender Sky News zeigte am Freitag Bilder vom Badezimmer, in dem Pistorius im Februar seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen hatte. Zu sehen sind eine Blutlache auf dem Boden neben der Toilette, Blut auf der Klobrille sowie zwei Einschusslöcher in einer Tür.

Eigentlich sind die Fotos wegen der laufenden Ermittlungen unter Verschluss. Der Sender Sky News teilte nicht mit, wie er an die Bilder kam. Auch der südafrikanischen Polizei war die Herkunft der Fotos nicht bekannt. Pistorius' Anwälte protestierten bei der Anklagevertretung gegen den Vorgang, wie der Verteidiger Brian Webber der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Die beiden Einschusslöcher auf den Bildern befinden sich unterhalb der Türklinke. Das scheint die Aussage des unterschenkelamputierten Sportlers zu stützen, er habe geschossen, während er auf seinen Beinstümpfen stand. Der Polizei zufolge feuerte Pistorius drei Schüsse ab, die seine Freundin an Kopf, Ellbogen und Hüfte trafen.

Pistorius soll am Dienstag wieder vor Gericht erscheinen - voraussichtlich zu einer kurzen Anhörung. Der eigentliche Prozess wird gegen Ende des Jahres erwartet. Im Fall seiner Verurteilung droht Pistorius eine lebenslange Haftstrafe.
Der 26-jährige Athlet, der mit spektakulären Sprints auf Unterschenkelprothesen zum Star wurde, hatte am Valentinstag in seinem Haus seine 29-jährige Freundin Steenkamp erschossen. Der als „Blade Runner“ bekannt gewordene Sportler beteuert, dass es ein tragisches Versehen war und er sie für einen Einbrecher gehalten habe. Er wurde gegen Kaution freigelassen.

Sky News zeigte auch ein Bild von einem eingepackten Geschenk, das Steenkamp ihrem Freund zum Valentinstag geben wollte. Die Tragödie ereignete sich am 14. Februar in Pistorius ' Haus in einer luxuriösen Hochsicherheitswohnanlage außerhalb der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria. (afp)