28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Jahresrückblick - Juni: Beschneidung erregt die Gemüter

Beschneidung

Die Beschneidung von Jungen ist nach einem Urteil des Kölner Landgerichts eine strafbare Körperverletzung.

Foto:

dapd

Ein Richterspruch löst in Deutschland eine intensive Religionsdebatte aus: Die Beschneidung von Jungen im Islam oder im Judentum ist nach einem Urteil des Kölner Landgerichts eine strafbare Körperverletzung. Monate später einigt sich der Bundestag über einen Gesetzentwurf, der religiöse Beschneidungen erlaubt, wenn medizinische Standards eingehalten werden.

Außerdem: Ein Vater tötet in Ilsede in Niedersachsen seine vier Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren mit einem Messer. Der 36-Jährige verletzt sich bei einem missglückten Suizidversuch schwer. Seine Frau wollte sich scheiden lassen. Und: Mit dem Auftritt der Queen auf dem Balkon des Londoner Buckingham Palastes enden die großen Feierlichkeiten zum 60. Thronjubiläum der britischen Königin Elizabeth II. (dmu)