Panorama
Nachrichten, Bilder und Videos zu Leben, Wetter und Prominenten

Vorlesen
0 Kommentare

Mord an Volleyballstar Visser: Haftbefehl gegen Spanier erlassen

Erstellt
Ingrid Visser und Lodewijk Severein Foto: dpa
Die spanische Justiz hat Haftbefehl gegen einen Verdächtigen im Fall des Doppelmordes an der Ex-Volleyballerin Ingrid Visser und deren Lebensgefährten erlassen. Wahrscheinlich hatte der Mann die Rumänen angeheuert, die das Paar umgebracht haben sollen.
Drucken per Mail
Valencia/Murcia

Nach dem Doppelmord an der niederländischen Ex-Volleyballerin Ingrid Visser und deren Lebensgefährten hat die spanische Justiz Haftbefehl gegen einen Verdächtigen erlassen. Dabei handelte es sich um den früheren Geschäftsführer des Volleyballclubs CAV Murcia, für den die Niederländerin bis vor zwei Jahren gespielt hatte. Der 36-jährige Spanier Juan Cuenca wurde in die Untersuchungshaft eingewiesen.

Die zuständige Untersuchungsrichterin in Valencia erklärte nach Medienberichten vom Mittwoch die Ermittlungen für vertraulich und machte keine Angaben darüber, was dem Spanier genau zur Last gelegt wird. Aus Polizeikreisen war zuvor bekanntgeworden, dass der Mann im Verdacht stehe, möglicherweise die beiden Rumänen angeheuert zu haben, die das Paar umgebracht haben sollen.

Die mutmaßlichen Auftragskiller wurden am Mittwoch weiter von der Polizei vernommen und noch nicht dem Haftrichter überstellt.

Die 35-jährige Rekordnationalspielerin der Niederlande und ihr Partner Lodewijk Severein (57) waren vor gut zwei Wochen in Spanien als vermisst gemeldet worden. Ihre Leichen wurden am Sonntag in einer Zitronenplantage in der Nähe von Murcia im Südosten Spaniens entdeckt.

Die Familien der Ermordeten reagierten geschockt auf die Veröffentlichung der grausamen Einzelheiten des Verbrechens. Spanische Medien hatten über Details berichtet, bevor die Familien von den spanischen Behörden informiert worden waren. „Das hat die Situation fast unerträglich gemacht“, heißt es in einer Presseerklärung. Die Familien bitten die Medien, „ihre Arbeit mit Respekt vor den Angehörigen und wenn eben möglich mit Zurückhaltung zu machen“, um ein unnötiges Leiden der Angehörigen zu vermeiden. Unterdessen berichtet die lokale Zeitung „Le Opinion de Murcia“, dass ein zuständiger Richter am Dienstagabend die Untersuchungshaft für den spanischen Tatverdächtigen Juan Cuenca Lorente verlängert habe. (dpa, sid)

Auch interessant
Anzeige
Videos
Kunden testen neuen Toyota i-Road
Anzeige
Toyota i-Road

Im Rahmen des neuen i-Road-Testprojekts testen 20 Personen die innovativen Fahrzeuge.

Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Hintergrund
Köln
Das Jahr der Luft- und Raumfahrt

Die Kölner Wissenschafts- runde hat 2013 das Jahr der Luft- und Raumfahrt ausgerufen. Wir zeigen Protagonisten, Reportagen, Interviews, Bilder und  Videos.

Kleinanzeigen
Service

Was bringt Ihnen der der heutige Tag? Was kommt in dieser Woche auf Sie zu? Lesen Sie Ihr aktuelles Horoskop.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.