Panorama
Nachrichten, Bilder und Videos zu Leben, Wetter und Prominenten

Vorlesen
0 Kommentare

Stiefelwurf-WM: Finnen werfen Stiefel am weitesten

Erstellt
Der Finne Saku Paavola hat seinen Stiefel am weitesten geschleudert: er kam auf 61,02 Meter. Foto: dpa
Keiner wirft Stiefel so weit wie die Finnen: sowohl im Einzelwerfen als auch beim Team-Wettkampf sicherte sich Finnland den Weltmeistertitel im Stiefelwerfen. Die Gegner aus Deutschland und Estland mussten sich mit den hinteren Plätzen begnügen.
Drucken per Mail
Berlin

Der Finne Saku Paavola hat die Weltmeisterschaft im Stiefelwerfen sind in Berlin gewonnen - er kam auf 61,02 Meter. „Er hat diesmal richtig gut sein Ding gemacht“, sagte Anita Otto, Vorsitzende des Vereins „Gib Gummi 03 Berlin“, der die WM ausrichtete. Paavola, Anfang 20, blieb allerdings unter seiner persönlichen Bestmarke von 65,25 Metern, die er im vergangenen Jahr geschafft hatte. An dem ungewöhnlichen Wettstreit hatten sich am Wochenende auf einem Berliner Sportplatz etwa 60 Finnen, Esten und Deutsche beteiligt; die Finnen waren in der Mehrzahl. Bei den Teams kamen die Deutschen auf den zweiten Platz - nach den Finnen.

„Die Technik beim Stiefelwerfen ist ein Mittelding aus Diskus- und Speerwerfen“, hatte Otto, die auch deutsche Präsidentin des internationalen Verbands der Stiefelwerfer (IBTA) ist, zu Beginn der WM erklärt. „Der Gewinner kriegt dann Ruhm und Ehre und eine Medaille.“ Zwar wurden in einigen Ländern immer wieder Stiefel möglichst weit geworfen, doch erst in Finnland wurde der Freizeitspaß 1975 zum Mannschaftssport erklärt. Auch in Berlin sprach eine Stadionsprecherin Finnisch. Die Gummistiefel wurden den Teilnehmern gestellt.

Die WM sollte eigentlich in diesem Jahr im sächsischen Döbeln ausgetragen werden; am 5. und 6. Juli. Wegen der Überflutung des Muldetals musste sie aber verlegt werden - und eine Reihe von Teilnehmern sagte ab. (dpa)

Auch interessant
Anzeige
Videos
Kunden testen neuen Toyota i-Road
Anzeige
Toyota i-Road

Im Rahmen des neuen i-Road-Testprojekts testen 20 Personen die innovativen Fahrzeuge.

Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Hintergrund
Köln
Das Jahr der Luft- und Raumfahrt

Die Kölner Wissenschafts- runde hat 2013 das Jahr der Luft- und Raumfahrt ausgerufen. Wir zeigen Protagonisten, Reportagen, Interviews, Bilder und  Videos.

Kleinanzeigen
Service

Was bringt Ihnen der der heutige Tag? Was kommt in dieser Woche auf Sie zu? Lesen Sie Ihr aktuelles Horoskop.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.