29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Tagesvorschau: Was der Montag bringt

Der "Engel mit den Eisaugen": Amanda Knox.

Der "Engel mit den Eisaugen": Amanda Knox.

Foto:

dpa

Köln

Patrick Ohler und Fabian Jager gehören zu den Internetpionieren Deutschlands, bereits erfolgreich gegründet und verkauft haben sie ihre Plattform „wer-kennt-wen.de“. Nun starten die beiden Kölner das Foto-Sharing-Portal „dawawas“. Ein Besuch. Das Schoko-Museum steht heute im Zeichen des Osterhasen: Kinder gießen Osterlämmer. Unsere Aktion geht in die Verlängerung: Neuer Spielplatz im Kölner Zoo - wir suchen Ihre Bilder von früher, einfach an community@ksta.de schicken.

Panorama

Urteil des höchsten italienischen Gerichts im Fall um den „Engel mit den Eisaugen“, den Mord an der britischen Studentin Meredith Kercher in Perugia. Die Familie des Opfers und die Staatsanwälte hatten Berufung gegen den Freispruch für Amanda
Knox und ihren Ex-Freund Raffaele Sollecito eingelegt. Sie waren im Herbst 2011 in zweiter Instanz von dem Vorwurf freigesprochen worden, Kercher 2007 ermordet zu haben.

Sport

Eishockey:

Playoff-Zeit in der DEL – das bedeutet auch die Ausdehnung einer Serie über mehrere Tage. Also müssen die Eisbären Berlin und die Freezers aus Hamburg (für die Namenswahl können wir nichts!) nachsitzen und ihr drittes Viertelfinal-Spiel eben verspätet austragen (erstes Bully ist um 19.30 Uhr). Der Sieger geht in Führung, bisher gewann jedes Team jeweils einmal.

Fußball:

Die deutsche Nationalmannschaft trainiert ein letztes Mal vor dem Rückspiel in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan am Dienstag.

Ski Freestyle:

Es hat einfach kein Ende – auch dafür können wir nichts. Die Schnee- und Skiwettbewerbe passen sich der allgemeine Kaltfront an. In der spanischen Sierra Nevada findet in der Halfpipe eine Weltcup-Veranstaltung statt. Dabei entstehen ab 14 Uhr spektakuläre Bilder von unglaublichen Flügen.

Politik

Zypern hat die Staatspleite in letzter Minute abgewendet. Die Diskussion über die Euro-Rettung wird indes weitergehen.

Auch innenpolitischgeht es zum Beginn der Karwoche ums liebe Geld. Die Länder Hessen und Bayern reichen heute beim Bundesverfassungsgericht ihre Klage gegen den Länderfinanzausgleich ein. Beide Bundesländer sind Geberländer und wollen das in der bisherigen Form nicht länger hinnehmen. In Bayern regiert eine Koalition aus CSU und FDP, in Hessen eine Koalition aus CDU und FDP. Das grün-rot regierte Baden-Württemberg, dritter im Bund der Geberländer, wollte bei der Klage nicht mitmachen.

In Italien geht derweil die Suche nach einer regierungsfähigen Mehrheit im Zwei-Kammer-Parlament heute bereits in die fünfte Woche seit der Wahl. Pier Luigi Bersani, Chef der Mitte-Links-Partei Partito Democratico, hat die eigentlich unlösbare Aufgabe von Staatspräsident Giorgio Napolitano erhalten, eine Koalition zusammenzustellen. Ein Zusammengehen mit der Partei der Freiheit des Rechtspopulisten Silvio Berlusconi hat Bersani selbst kategorisch ausgeschlossen. Die Neu-Parlamentarier der Fünf-Sterne-Bewegung des Satirikers Beppe Grillo halten sich dagegen bislang an das Mantra ihres wortgewaltigen Leitwolfs: Kein Bündnis mit niemand.

Wirtschaft

Verkündungstermin zu der Millionen-Klage gegen die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF). Lufthansa, Air Berlin und Fraport verlangen Schadensersatz wegen der Flugausfälle in Folge des Vorfeldstreiks zu Beginn des Jahres 2012.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?