Panorama
Nachrichten, Bilder und Videos zu Leben, Wetter und Prominenten

Vorlesen
0 Kommentare

Textilfabrik in Bangladesch: Über hundert Menschen sterben bei Brand

Erstellt
Die Räume der Textilfabrik sind restlos ausgebrant. Foto: dpa
Tragödie in Bangladesch: Ein Großbrand in einer mehrstöckigen Textilfabrik hat mindestens 109 Menschen das Leben gekostet. Hunderte Arbeiter seien in den oberen Etagen des Gebäudes eingeschlossen gewesen, teilten die Behörden mit.
Drucken per Mail
Dhaka

Bei einem Brand in einer Textilfabrik in Bangladesch sind in der Nacht zum Sonntag mindestens 109 Menschen getötet worden. Wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte, brach das Feuer am späten Samstagabend in dem Werk der Firma Tazreen Fashion am Rande der Hauptstadt Dhaka aus noch unbekannten Gründen aus. Hunderte Arbeiter wurden demnach in den oberen Etagen des neunstöckigen Fabrikgebäudes eingeschlossen.

Insgesamt seien 109 Leichen geborgen worden, teilten die Behörden mit. Zunächst war von 121 Toten die Rede gewesen. Einige Arbeiter hätten sich tödlich verletzt, als sie in Panik aus den Fenstern gesprungen seien. Die Leichen seien auf das Gelände einer nahegelegenen Schule gebracht worden und würden nun ihren Angehörigen übergeben. Die Feuerwehr benötigte vier Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr sagte, die meisten Opfer seien im zweiten Stock am Rauch erstickt. Zwar habe das Gebäude drei Ausgänge gehabt, doch da der Brand in einem Lager im Erdgeschoss ausgebrochen war, konnten die Arbeiter nicht rausgelangen. „Mehr als tausend Arbeiter waren in der Fabrik eingeschlossen“, sagte die 42-jährige Arbeiterin Romesa auf ihrem Krankenbett. Sie selbst habe sich aus dem vierten Stock auf das Dach eines Nachbargebäudes gerettet.

Auftraggeber aus dem Westen

Verwandte und Schaulustige drängen sich um die Leichenhalle.
Verwandte und Schaulustige drängen sich um die Leichenhalle.
Foto: dapd

Firmenchef Delwar Hossain sprach von einem „schweren Verlust für meine Angestellten und meine Fabrik“, die unter anderem für das Bekleidungsunternehmen C&A arbeitet. Der Sprecher von C&A Europe, Thorsten Rolfes, sagte der Tazreen Fashion habe für C&A in Brasilien Pullover angefertigt. Die Firmenleitung in Europa sei „mit ihren Gedanken und ihren Gebeten“ bei den Opfern und ihren Familien.

Das Werk des Textilunternehmens Tazreen Fashion liegt rund rund 30 Kilometer nördlich von Dhaka. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar. Häufig lösen jedoch Kurzschlüsse in den maroden Elektroinstallationen der Bekleidungsfabriken in Bangladesch Brände aus. Im September waren bei einem Brand in einer Textilfabrik in Pakistan 289 Menschen getötet worden. Die beiden Eigentümer müssen sich wegen Mordes verantworten.

In Bangladeschs Fabriken nähen Mitarbeiter unter meist ärmlichen Verhältnissen Textilien für westliche Auftraggeber. Bangladesch ist jüngst zum weltweit zweitgrößten Textilexporteur aufgestiegen; 80 Prozent der Exporte des asiatischen Landes fallen auf den Textilsektor. (afp)

Anzeige
Videos
Kunden testen neuen Toyota i-Road
Anzeige
Toyota i-Road

Im Rahmen des neuen i-Road-Testprojekts testen 20 Personen die innovativen Fahrzeuge.

Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Hintergrund
Köln
Das Jahr der Luft- und Raumfahrt

Die Kölner Wissenschafts- runde hat 2013 das Jahr der Luft- und Raumfahrt ausgerufen. Wir zeigen Protagonisten, Reportagen, Interviews, Bilder und  Videos.

Kleinanzeigen
Service

Was bringt Ihnen der der heutige Tag? Was kommt in dieser Woche auf Sie zu? Lesen Sie Ihr aktuelles Horoskop.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.