Panorama
Nachrichten, Bilder und Videos zu Leben, Wetter und Prominenten

Vorlesen
0 Kommentare

Tote Frauen: Leichenteile in Plastiktüten gefunden

Erstellt
Auf diesem Grundstück in Cleveland wurden die Leichenteile gefunden. Foto: ap/dpa
Wer tötete in East Cleveland im US-Bundesstaat Ohio drei Frauen und verpackte ihre Leichen in Tüten? Die Justiz hat einen Verdächtigen im Visier. Der 35-Jährige wird wegen Kidnappings und dreifachen Mordes angeklagt.
Drucken per Mail
Washington

Nach dem Fund dreier Frauenleichen im US-Staat Ohio ist ein Verdächtiger wegen Kidnapping und dreifachen Mordes angeklagt worden. Der 35 Jahre alte Mann, der 2002 wegen versuchter Vergewaltigung zu vier Jahren Haft verurteilt worden war, äußerte sich vor Gericht nicht zu der Tat, wie mehrere US-Medien meldeten. Bei einer Verurteilung könnte ihm die Todesstrafe drohen.

In der Nachbarschaft war er wegen seines aggressiven Verhaltens gegenüber Frauen aufgefallen. Eine der drei in Plastiktüten verpackten Leichen hatten Ermittler in einer Garage gefunden, in der auch das Auto des Verdächtigen geparkt war. Die Ermittlungen seien aber noch längst nicht beendet, sagte der Chef der Polizei von East Cleveland, Ralph Spotts, laut einem Bericht der Lokalzeitung „The Plain Dealer“.

Obwohl die Suche nach weiteren Leichen am Sonntag vorerst beendet wurde, blieb weiter unklar, ob noch mehr Menschen dem Täter zum Opfer fielen. Auch die Befragungen des Angeklagten brachte die Ermittler zunächst nicht weiter. „Er kooperiert nicht“, sagte Spotts.

Eine Tote ist identifiziert

Eine der drei Leichen wurde inzwischen identifiziert. Es handelt sich um eine Frau aus Cleveland. Um die Identität der beiden anderen Toten festzustellen, fehlten noch Fingerabdrücke sowie Informationen zu DNA und Akten von Zahnärzten, sagte der Gerichtsmediziner von Cuyahoga County, Thomas Gilson. Bei einer der beiden sollten Tattoos helfen, ihre Herkunft zu klären. Ermittler vermuten, dass die Frauen innerhalb der vergangenen zehn Tage starben.

Die verwesten Leichen wurden an mehreren Stellen rund um ein Grundstück in der Kleinstadt East Cleveland entdeckt. „Wir gehen als Gemeinde mit dieser Tragödie um“, sagte der Bürgermeister von East Cleveland, Gary Norton.

Der Fund erinnert an ein anderes Verbrechen: Dabei fanden Polizisten elf Leichen auf einem Grundstück ebenfalls im Cuyahoga County in Ohio. Der als „Serienmörder von Cleveland“ bekanntgewordene Anthony Sowell soll elf Frauen zwischen 2007 und 2009 gekidnappt, vergewaltigt und getötet haben. Einige Leichen waren in Tüten verpackt. Sowell sitzt im Gefängnis und wurde 2011 zum Tode verurteilt.

Das elf Kilometer von East Cleveland entfernte Cleveland machte Anfang Mai Schlagzeilen, nachdem dort drei über Jahre gefangen gehaltene Frauen befreit wurden. Der angeklagte mutmaßliche Entführer, Ariel Castro, soll die Frauen gequält und immer wieder sexuell missbraucht haben. (dpa)

Auch interessant
Anzeige
Videos
Kunden testen neuen Toyota i-Road
Anzeige
Toyota i-Road

Im Rahmen des neuen i-Road-Testprojekts testen 20 Personen die innovativen Fahrzeuge.

Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Hintergrund
Köln
Das Jahr der Luft- und Raumfahrt

Die Kölner Wissenschafts- runde hat 2013 das Jahr der Luft- und Raumfahrt ausgerufen. Wir zeigen Protagonisten, Reportagen, Interviews, Bilder und  Videos.

Kleinanzeigen
Service

Was bringt Ihnen der der heutige Tag? Was kommt in dieser Woche auf Sie zu? Lesen Sie Ihr aktuelles Horoskop.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.