Panorama
Nachrichten, Bilder und Videos zu Leben, Wetter und Prominenten

Vorlesen
0 Kommentare

Vermisster Junge: Suche wird fortgesetzt

Erstellt
Drucken per Mail
Saale, Mädchen
Ein fünfjähriges Mädchen wurde tot aus der Saale geborgen. (Bild: dpa)

WEISSENFELS - Die Suche nach einem in Weißenfels im südlichen Sachsen-Anhalt vermissten sechs Jahre alten Jungen ist zu Wochenbeginn fortgesetzt worden. Bislang verlief sie allerdings ergebnislos, wie der Sprecher des Polizeireviers Burgenlandkreis, Jörg Bethmann, auf dapd-Anfrage sagte. Sie soll notfalls bis zum Wochenende fortgesetzt werden, kündigte Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) an. Mit jeder Stunde, die vergehe, werde die Hoffnung jedoch geringer, dass der Junge lebend gefunden wird.

Der Junge und seine ein Jahr jüngere Schwester waren am Samstag nicht nach Hause zurückkehrt. Daraufhin alarmierte die 43 Jahre alte Mutter, die nur wenige Hundert Meter von der Saale entfernt wohnt, die Polizei, die eine groß angelegte Suche nach dem Geschwisterpaar auslöste. Mit speziellen Personensuchhunden war eine Spur der Kinder verfolgt worden. In der Nacht zum Sonntag wurde die Fünfjährige tot aus der Saale geboren. Von dem Jungen fehlt seither jede Spur.

Polizei und Staatsanwaltschaft schließen ein Verbrechen aus. Die Polizei hält es für möglich, dass der Junge sich aus Angst und Schuldgefühlen wegen des Unfalles seiner Schwester versteckt hält. Unterdessen ist klar, dass das Mädchen ertrunken ist. Das habe die Obduktion ergeben, sagte Polizeisprecher Ralf Karlstedt am Dienstag in Halle. Es gebe keine Hinweise auf Gewalt.

Aus der Luft und zu Wasser

Die Suche nach dem Bruder, der in die erste Klasse einer Grundschule geht, war am Sonntagabend bei einbrechender Dunkelheit abgebrochen worden. Am Montagmorgen begann die Feuerwehr von dem nördlich von Weißenfels gelegenen Bad Dürrenberg saaleaufwärts mit der Suche nach dem Sechsjährigen. In der Gegenrichtung durchkämmten Mitglieder des Technischen Hilfswerkes (THW) das Gebiet entlang des Flussufers. Zwischen beiden Orten hat die Saale eine Länge von etwa 15 Kilometern.

Tagsüber flog auch wieder ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera mehrfach über die Saale. Außerdem wurde der Fluss mit Sonartechnik abgesucht. Spezialtaucher der Landesbereitschaftspolizei suchten ein teilweise noch vereistes Schleusenbecken ab. Unweit davon war der Leichnam des Mädchens aus dem Fluss geborgen worden. Am Montagabend wurde die Suche mit Einbruch der Dunkelheit vorerst unterbrochen.

Auch am Dienstag hielten bis zum Einbruch der Dunkelheit ein Hubschrauberpilot, mehrere Taucher und Polizisten nach dem Kind Ausschau, wie Polizeisprecher Jörg Bethmann auf dapd-Anfrage sagte. Spezialtaucher, die auch unter einer Eisdecke tauchen dürfen, suchten erneut das Becken vor einer Schleuse ab. Mehrfach kreiste ein Hubschrauber über dem Fluss. Mitglieder von mehreren Feuerwehren durchsuchten wiederum das Flussufer und angrenzende Gärten und Parks. „Die Chancen, den Jungen lebend zu finden, werden aber von Stunde zu Stunde geringer“, sagte der Sprecher.

Oberbürgermeister Risch dankte den Einwohnern für ihre Hilfsbereitschaft und ihre Anteilnahme. In der Schule des Vermissten gedachten am Montag Mädchen und Jungen ihres Mitschülers. Bereits am Sonntagabend hatten mehr als 500 Weißenfelser bei einem Gottesdienst in der Marienkirche Anteil am Schicksal der Familie genommen.

Die Mutter, die insgesamt fünf Kinder hat, wurde am Montag weiter psychologisch betreut. Wie der Polizeisprecher sagte, gebe es am sozialen Zusammenhalt der Familie nichts zu kritisieren. (dapd)


stepmap.de: Jetzt eigene Landkarte erstellen


Auch interessant
Anzeige
Videos
Kunden testen neuen Toyota i-Road
Anzeige
Toyota i-Road

Im Rahmen des neuen i-Road-Testprojekts testen 20 Personen die innovativen Fahrzeuge.

Unsere Sonderveröffentlichungen
FACEBOOK
Hintergrund
Köln
Das Jahr der Luft- und Raumfahrt

Die Kölner Wissenschafts- runde hat 2013 das Jahr der Luft- und Raumfahrt ausgerufen. Wir zeigen Protagonisten, Reportagen, Interviews, Bilder und  Videos.

Kleinanzeigen
Service

Was bringt Ihnen der der heutige Tag? Was kommt in dieser Woche auf Sie zu? Lesen Sie Ihr aktuelles Horoskop.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.