Politik
Nachrichten, Berichte und Videos aus Deutschland und aller Welt

Vorlesen
6 Kommentare

Bomben-Attentäter: Hass gegen Harry Potter

Erstellt
Tamerlan Zarnajew und Dschochar Zarnajew (r.). Foto: AP/dpa
Die Bostoner Attentäter haben im Netz ihre Spuren hinterlassen. Der mittlerweile festgenommene Dschochar Zarnajew hat ein Konto bei „vkontakte“. Unter dem Namen seines Bruders Tamerlan findet sich ein Youtube-Konto mit Links auf radikalislamische Videos.  Von
Drucken per Mail
Moskau

Die mutmaßlichen Attentäter von Boston haben ihre Spuren im Internet hinterlassen – lange bevor die Tat geschah. So hat der flüchtige Dschochar Zarnajew ein Konto auf der Plattform „vkontakte“ eröffnet, einem russisch-sprachigen sozialen Netzwerk ähnlich Facebook. Noch am Freitagmorgen hat er sich auf diesem Konto eingeloggt. Unter dem Namen seines älteren Bruders Tamerlan wiederum findet sich ein Youtube-Konto voller Links auf radikalislamische Videos.

Dschochar Zarnajew Konto ist leicht zu identifizieren, wenn es auch wenig preisgibt. Zarnajew hat dort am 19. März 2012 sein Foto veröffentlicht. Man sieht einen jungen Mann mit gelockten Haaren und Bartansatz. Als Wohnort ist Boston angegeben, als Sprachen Englisch, Russisch, Tschetschenisch. Und dann steht da: „Weltanschauung – Islam. Wichtigstes Ziel im Leben – Karriere und Geld“.

Dass es sich tatsächlich um Dschochar Zarnajew handelt, beweist nicht nur das Foto, sondern auch die Angaben zum Schulbesuch. In der „Cambridge Rindge and Latin School“ erhielt Tsarnaev 2011 ein städtisches Stipendium. Angegeben ist auch seine erste Schule. Dschochar lernte von 1999 bis 2001 in Machatschkala in Dagestan. Damals tobte der zweite Tschetschenienkrieg, möglicherweise flohen die Zarnajews deshalb in die Nachbarrepublik. Der Eintrag deckt sich mit Angaben der dagestanischen und tschetschenischen Behörden, wonach die Zarnajews von Tschetschenien über Dagestan nach Kasachstan zogen.

Von radikalen Gesinnungen findet sich bei Dschochar wenig. Er sind ohnehin nur drei Einträge verzeichnet, darunter ein harmloses Video, auf dem die Akzente von einzelnen kaukasischen Völkern im Russischen karikiert werden. Er hat außerdem auf das Video eines Koran-Rezitators verlinkt und auf einen Propagandafilm zum Bürgerkrieg in Syrien – „Syrien ruft, wir antworten“, steht in russischen Lettern am Ende. Zehn Freunde stehen in seiner Liste. Verblüffenderweise zeigt die Webseite an, dass sie noch am Freitag früh um 5:04h besucht wurde. Da war Djohar längst auf der Flucht.

Mehr dazu

Der ältere Bruder Tamerlan hat weitaus radikalere Ansichten preisgegeben – jedenfalls wenn es sich beim Youtube-Konto unter seinem Namen um das seine handelt. Es wurde im vergangenen August eingerichtet und versammelt fundamentalistische Videos. Da ist zum Bespiel der australisch-libanesische Prediger Feiz Mohammed, der sich Harry Potter vorgeknöpft hat. Zauberstäbe schwenken, Einhornblut trinken und Muggel verspotten ´- das sei alles „Shirk“, also Götzendienst, es empöre Gott und sei dem Propheten ein Ekel.

Aber Zarnajew interessierte sich offenbar in den Vereinigten Staaten besonders für die alte Heimat, den Nordkaukasus, und den bewaffneten Kampf der Fundamentalisten dort. Viele Videos verweisen darauf. Sie greifen den Sufismus an, also jenen traditionellen kaukasischen Islam, der vor allem vom tschetschenischen Oberhaupt Ramsan Kadyrow propagiert wird. Auch Kadyrow selbst wird als Abtrünniger dargestellt. Zwei Videos in Zarnajews Konto sind nicht mehr aufrufbar, tragen aber den Namen eines dagestanischen Untergrundkämpfers, der sich Abu Dudschana, Emir von Rabbanikala, nannte. Es handelt sich um Gadschimurat Dolgatow, der im vergangenen Dezember von russischen Sicherheitskräften getötet wurde.

Im Februar enden die Einträge von Tamerlan Zarnajew. Seither hat er keine Videos mehr gepostet. Zu diesem Zeitpunkt hat er auch ein einziges Mal einen Diskussionskommentar hinterlassen. Er schilt darin einen Russen, der zum Islam konvertiert ist, aber zum Islam schiitischer Richtung. „Sowie du in den Islam eingetreten bist, hast du ihn schon wieder verlassen“, schreibt Zarnajew.

Auch interessant
Anzeige
Videos
Sonderveröffentlichung
Familienrecht
Die Kalkulation sollte ein Fachmann übernehmen.

Wann besteht Anspruch auf Unterhaltszahlungen? Fachanwältin Astrid Koppe informiert!

FACEBOOK
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.