25.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Kölner Stadt-Anzeiger | Comeback: Lindner will Vizechef der Bundes-FDP werden
22. February 2013
http://www.ksta.de/4788210
©

Comeback: Lindner will Vizechef der Bundes-FDP werden

Christian Lindner

Christian Lindner, Landesvorsitzender der FDP in Nordrhein-Westfalen.

Foto:

dpa

Berlin -

Der nordrhein-westfälische FDP-Landeschef Christian Lindner kandidiert auf dem Parteitag im März als stellvertretender Bundesvorsitzender der Liberalen. Der NRW-Landesvorstand habe ihn für den Posten nominiert, sagte der 34-Jährige der „Welt am Sonntag“. Als Vorsitzender des größten FDP-Landesverbands werde er sich jetzt wieder stärker in die Führung der Bundespartei einbringen. Im Dezember 2011 war Lindner nach inhaltlichen Differenzen mit dem Bundesvorsitzenden Philipp Rösler als dessen Generalsekretär zurückgetreten.

Sein bundespolitisches Comeback an der Seite Röslers hält Lindner für unproblematisch: „Wir hatten nie ein menschliches Zerwürfnis.“ Auf die Frage, welche Rolle er als Parteivize spielen werde, sagte Lindner: „In der Politik werden im Moment ja gerne Fußballmetaphern verwendet. Deshalb: offensives Mittelfeld. Das heißt, dass ich gute Vorlagen geben möchte.“

Zahlreiche Gespräche

Aus dem Umfeld von Parteichef Rösler verlautete, dieser begrüße die Bereitschaft Lindners, sich wieder stärker in die Führung der Gesamtpartei einzubringen. Rösler habe in den vergangenen Wochen zahlreiche Gespräche mit maßgeblichen Liberalen geführt, um ein schlagkräftiges Wahlkampfteam zu bilden.

Auf dem Parteitag am 9. und 10. März in Berlin soll der FDP-Vorstand - inklusive Parteichef Rösler - neu gewählt worden. Fraktionschef Rainer Brüderle soll zum Spitzenmann für die Bundestagswahl gekürt werden. (afp)