Politik
Nachrichten, Berichte und Videos aus Deutschland und aller Welt

Vorlesen
20 Kommentare

Vorwürfe gegen Brüderle: Twitter-Aufschrei gegen Sexismus

Erstellt
FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle. Foto: dpa
Nach den Sexismus-Vorwürfen gegen FDP-Politiker Rainer Brüderle geht ein Aufschrei durch das Internet. Im sozialen Netzwerk Twitter entlädt sich seit der Nacht die Wut tausender Nutzer über Frauenfeindlichkeit im Alltag.  Von 
Drucken per Mail
Köln

Mit ihrem Artikel im „Stern“, in dem sie über sexistische Äußerungen des FDP-Spitzenkandidaten Rainer Brüderle schreibt, hat die Journalistin Laura Himmelreich eine Diskussion ausgelöst. Seit der Nacht beschreiben bei Twitter zahlreiche Nutzer, vor allem Frauen, ihre Erlebnisse eines scheinbar ganz alltäglichen Sexismus.

Um 1.26 Uhr in der Nacht zum Freitag schreibt Twitter-Nutzerin @marthadear

Sie will die Erfahrungen mit Sexismus im Alltag sammeln, berichtet selbst von anzüglichen Bemerkungen eines Uni-Professors, aufdringlichen Kommilitonen und Beschimpfungen durch Männer, denen sie einen Korb gegeben hatte. @marthadear brachte eine Welle ins Rollen.

Innerhalb weniger Stunden wurden noch Freitagnacht Tausende Tweets mit dem Hashtag #Aufschrei abgeschickt. Am Freitagmorgen findet sich der Begriff bei Twitter auf Platz eins der deutschen Trendig Topics, den meistgenannten Begriffen. Die Initiatorin selbst ist am Morgen völlig überrascht:

Belästigung am Arbeitsplatz, herablassende Bemerkungen in Bus, Bahn oder Diskothek, Benachteiligung oder Bevorzugung in Schule, Studium und Job: Zumeist Frauen teilen mit dem Hashtag #Aufschrei ihre Erfahrungen aus dem Alltag. Von vielen männlichen Nutzern ernten sie Lob, einige reagieren betroffen, zeigen sich geknickt.

AUTOR
Anna Lampert
Auch interessant
Anzeige
Videos
Sonderveröffentlichung
Familienrecht
Die Kalkulation sollte ein Fachmann übernehmen.

Wann besteht Anspruch auf Unterhaltszahlungen? Fachanwältin Astrid Koppe informiert!

FACEBOOK
Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!

Service
Peinliche SMS

Aktuelle News: Wer nichts verpassen will, wählt den SMS-Service. Das Angebot können Sie jederzeit und nach Bedarf empfangen.