Porz
Poll, Westhoven, Ensen, Gremberghoven, Eil, Porz, Urbach, Elsdorf, Grengel, Wahnheide, Wahn, Lind, Libur, Zündorf, Langel, Finkenberg

Vorlesen
3 Kommentare

Germanwings: Premiere für die neue Flotte

Erstellt
Foto: Michael Heeg
Das erste Flugzeug der „neuen Germanwings“ ist auf dem Köln-Bonner Flughafen gelandet. Der Flieger trägt das neue Markenlogo mit dem Buchstaben „W“ in Brombeer und Gelb, das bis 1. Juli 2013 alle 90 Flugzeuge der umgerüsteten Flotte tragen sollen.
Drucken per Mail
Porz

Am Flughafen Köln/Bonn landete am Mittwochvormittag das erste Flugzeug der „neuen Germanwings“. Es stellt den Prototyp des neuen Produkt- und Servicekonzepts der Lufthansa-Tochter da. „Bis 1. Juli 2013 sollen die Flugzeuge der Lufthansa Flotte, die für den künftigen Einsatz bei der neuen Germanwings vorgesehen sind, sukzessive umgerüstet und übertragen werden,“ so Thomas Winkelmann, Sprecher der Germanwings-Geschäftsführer. Dann starte die Airline mit ihrem neuen Angebot im Markt. Auch das Logo ändert sich. Ein stilisiertes „W“ in Brombeer und Gelb soll die „Wings aus der Marke Germanwings symbolisieren.

Alle Flugzeuge der  Airline werden nach Einführung des neuen Markenkonzepts  ab 1. Juli 2013 in dem neuen Design lackiert. Die direkten Europaverkehre der Lufthansa, die alle innerdeutschen und europäischen Verbindungen außerhalb der Lufthansa-Drehkreuze Frankfurt und München umfassen, werden bereits zum 1. Januar 2013 in einer Gesellschaft auf Basis der Germanwings GmbH zusammengeführt.

Umbau auch bei Germanwings

Zum Sparprogramm des Lufthansa-Konzerns gehört die Gründung der kürzlich vorgestellten „neuen“ Germanwings: Die Gesellschaft mit Sitz in Köln übernimmt zusätzlich zu den bisherigen Strecken der Billig-Airline alle innereuropäischen Verbindungen der Mutter Lufthansa, die nicht die Drehkreuze München und Frankfurt betreffen.

Bis 2015 soll die Gesellschaft schwarze Zahlen schreiben. Statt 1350 wird Germanwings künftig rund 2500 Mitarbeiter beschäftigen; etwa 200 Arbeitsplätze werden in Köln neu geschaffen. Bis zu 1000 Mitarbeiter können laut Lufthansa-Geschäftsführung von der Lufthansa zu Germanwings wechseln, davon mehr als 800 Piloten und Flugbegleiter. (map)

Neben den 32 Flugzeugen, die bisher schon für Germanwings im Einsatz sind, werden etwa 30 Maschinen von der Lufthansa zu Germanwings übergehen. Zusätzlich werden die heutigen 23 Flugzeuge der Eurowings, die momentan im Lufthansa-Auftrag abseits der Drehkreuze Frankfurt und München Strecken bedienen, in das Konzept integriert. Rund 90 Flugzeuge sollen dann bis zu 20 Millionen Gäste im europäischen Direktverkehr befördern. (ksta)

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!