Porz
Poll, Westhoven, Ensen, Gremberghoven, Eil, Porz, Urbach, Elsdorf, Grengel, Wahnheide, Wahn, Lind, Libur, Zündorf, Langel, Finkenberg

Vorlesen
0 Kommentare

Tauchgemeinschaft Porz: Tiefenrausch im Zündorfbad

Erstellt
Foto: Stötzel
Schnupperkurs des Verbandes Deutscher Taucher führt Kinder an das Abenteuer Tiefseetauchen heran. Erste Griff und Grundtechniken wurden im Sprungbecken des Zündorfbades gelernt.  Von
Drucken per Mail
Zündorf

Aufgeregt hüpfte David von einem Bein auf das andere. Im Zündorfbad hatte er seinen Vater überredet, gemeinsam am Schnuppertraining der Tauchgemeinschaft Porz (TSG) mitzumachen. Anlässlich des bundesweiten Tauchertages des Verbands Deutscher Sporttaucher (VDST) lud die TSG alle Interessierten ein, sich das Tauchen einmal von Nahem anzuschauen.

So erklärte Lukas Schwarz von der TSG dem kleinen David ganz genau, wie er das Mundstück zu bedienen hat und wie es funktioniert. „Den Kindern die Gerätschaften und das Tauchen an sich zu erklären ist oft leichter, als es den Erwachsenen zu zeigen“, so Lukas Schwarz, der mit rund 20 anderen freiwilligen Helfern der TSG die Interessenten anleitete. „Die Kleinen haben weniger Angst und gehen einfach unbefangener an die Sache heran.“ Unter Wasser hätten die Kinder ebenfalls eine andere Körperbeherrschung, als Erwachsene.

51 Jahre ohne Unfall

Kinder und Erwachsene an den Tauchsport heranzuführen war genau das Ziel des Tauchtages und des Schnuppertrainings im fünf Meter tiefen Sprungbecken des Schwimmbads. Unter dem Sprungturm stapelten sich Flossen, Taucherbrillen und Tauchflaschen. „Wir möchten den Leuten die Angst vor diesem Sport nehmen“, sagte Fritz Schwarz, der die Aufgaben des Kassenwarts bei der TSG übernimmt. „Eine gute Tauchausbildung ist das A und O bei diesem Sport, der gefährlich werden kann, aber nicht muss.“ In den 51 Jahren, die der Verein nun besteht, hatten die Taucher keinen einzigen schlimmen Tauchunfall zu verzeichnen.

Beim Schnuppertraining sollten diejenigen, die sich für den Wassersport interessieren, kurz in grundsätzliche Dinge eingeführt werden. „Ausführlicher können wir die Feinheiten erst erklären, wenn wir bei uns im Bad sind und mehr Ruhe haben“, so Fritz Schwarz. Wer sich ernsthaft und längerfristig für das Tauchen interessiert, kann zum regelmäßigen Training (Dienstag- und Donnerstagabend) ins Wahnbad kommen. Weitere Informationen gibt es im Internet.
www.porzer-taucher.de

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!