28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Premier League: Everton beendet Citys Meisterträume

Leon Osman (r.) erzielt das 1:0 für Everton

Leon Osman (r.) erzielt das 1:0 für Everton

Foto:

REUTERS

Liverpool -

Manchester City kann die erfolgreiche Titelverteidigung in der englischen Fußball-Liga praktisch abschreiben. Trotz Überzahl verlor ManCity zum Auftakt des 30. Premier-League-Spieltags am Samstag beim FC Everton mit 0:2 (0:1).

Die Tore im Goodison Park erzielten Leon Osman mit einem sehenswerten Distanzschuss (32. Minute) und Nikica Jelavic (90.+3). Die Toffees, bei denen Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger nicht im Kader stand, waren nach der Gelb-Roten Karte gegen Steven Pienaar wegen wiederholten Foulspiels von der 61. Minute an nur noch zu zehnt auf dem Feld.

City hat als Tabellenzweiter weiterhin 59 Punkte auf dem Konto - Spitzenreiter Manchester United konnte am Samstagabend mit einem Heimsieg gegen den FC Reading seinen Vorsprung auf 15 Zähler ausbauen. Die Everton-Elf von Trainer David Moyes verdrängte mit nun 48 Punkten zumindest für wenige Stunden den FC Arsenal (47) von Rang fünf. Die Gunners traten am Nachmittag bei Swansea City an.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?