30.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Premier League: Everton beendet Citys Meisterträume

Leon Osman (r.) erzielt das 1:0 für Everton

Leon Osman (r.) erzielt das 1:0 für Everton

Foto:

REUTERS

Liverpool -

Manchester City kann die erfolgreiche Titelverteidigung in der englischen Fußball-Liga praktisch abschreiben. Trotz Überzahl verlor ManCity zum Auftakt des 30. Premier-League-Spieltags am Samstag beim FC Everton mit 0:2 (0:1).

Die Tore im Goodison Park erzielten Leon Osman mit einem sehenswerten Distanzschuss (32. Minute) und Nikica Jelavic (90.+3). Die Toffees, bei denen Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger nicht im Kader stand, waren nach der Gelb-Roten Karte gegen Steven Pienaar wegen wiederholten Foulspiels von der 61. Minute an nur noch zu zehnt auf dem Feld.

City hat als Tabellenzweiter weiterhin 59 Punkte auf dem Konto - Spitzenreiter Manchester United konnte am Samstagabend mit einem Heimsieg gegen den FC Reading seinen Vorsprung auf 15 Zähler ausbauen. Die Everton-Elf von Trainer David Moyes verdrängte mit nun 48 Punkten zumindest für wenige Stunden den FC Arsenal (47) von Rang fünf. Die Gunners traten am Nachmittag bei Swansea City an.


  • Home
  • Politik
  • Sport
  • Panorama
Newsticker