Pulheim
Nachrichten und Bilder aus Pulheim

Vorlesen
0 Kommentare

Sekundarschule: Anmeldeverfahren läuft

Erstellt
Schüler, Eltern und Lehrer kämpfen seit Wochen vehement um den Erhalt der Realschule in Brauweiler. Foto: Archivbild: Kreidler
Das Anmeldeverfahren für die umstrittene Sekundarschule in Pulheim läuft seit Freitag. Das Verwaltungsgericht Köln hatte zuvor einen Eilantrag abgelehnt. Die Gegner behalten sich aber weitere rechtliche Schritte vor.  Von
Drucken per Mail
Pulheim

Ein bisschen enttäuscht, vor allem aber überrascht reagiert die Schulpflegschaft der Arthur-Koepchen-Realschule auf die Entscheidung des Kölner Verwaltungsgerichts. Es hatte am Donnerstagabend einen Eilantrag abgewiesen, mit dem drei Schüler das Anmeldeverfahren für die Sekundarschule stoppen wollten. Sie wollen die Arthur-Koepchen-Realschule, deren Auflösung der Pulheimer Stadtrat im vergangenen Jahr beschlossen hat, zum Schuljahr 2013/2014 besuchen.

„Wir sind überrascht, dass eine Behörde die Möglichkeit der rückwirkenden Heilung hat“, sie also Fehler nachträglich korrigieren könne, sagt Doris Richter von der Schulpflegschaft der Arthur-Koepchen-Realschule. Das Gericht hatte in dem Eilverfahren einige Formfehler festgestellt, die die Stadt nach Angaben eines Gerichtssprechers aber korrigiert hat. So hat die Stadt die Beschlüsse des Stadtrates zur Errichtung der Sekundarschule aus dem Jahr 2012 am Donnerstag, 31. Januar, im Amtsblatt des Rhein-Erft-Kreises veröffentlicht. Auch der Hinweis der Kläger, dass es keine vollziehbare Genehmigung gebe, traf nach Ansicht des Verwaltungsgerichtes nicht mehr zu.

Umfrage - Sekundarschule für Pulheim

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

Da das Verwaltungsgericht den Eilantrag abgelehnt hat, konnte das Anmeldeverfahren für die im Schulzentrum Brauweiler geplante Sekundarschule am Freitag starten. Noch bis zum 22. Februar können Eltern aus Pulheim, Bergheim, Frechen und Köln ihre Kinder für die Schule anmelden. Eine Vereinbarung mit den genannten Nachbarstädten macht dies möglich. Anmeldetermine können die Eltern von 8 bis 12 Uhr unter ☎ 02238/808196 vereinbaren. Fragen zur Sekundarschule und zum Anmeldeverfahren beantwortet Ursula Liendgens unter ☎ 02238/808199. An den Karnevalstagen ist das Büro geschlossen. Die neue Schule kann zum neuen Schuljahr an den Start gehen, wenn mindestens 75 Schüler angemeldet werden.

Eine Klage der drei Schüler ist noch beim Verwaltungsgericht Köln anhängig. „Über das weitere Vorgehen wird sich die Schulpflegschaft intensiv beraten und sich weitere rechtliche Schritte vorbehalten“, sagte Doris Richter.

Facebook & Twitter

Über die lokalen Nachrichten des „Kölner Stadt-Anzeiger“ aus dem Rhein-Erft-Kreis halten wir Sie auch bei Facebook auf dem Laufenden. Einfach www.facebook.com/ksta.rhein.erft aufrufen und „gefällt mir“ klicken. Auf Twitter finden Sie uns hier: twitter.com/ksta_erft

Auch interessant
FACEBOOK
Kleinanzeigen