Pulheim
Nachrichten und Bilder aus Pulheim

Vorlesen
0 Kommentare

Wasserschaden: Haus ist einsturzgefährdet

Erstellt
Die Einsatzkräfte vor Ort schätzen das Haus in der Mühlenstraße als einsturzgefährdet ein. Foto: Hustedt
Wegen eines Wasserschadens ist ein Haus in der Mühlenstraße in Brauweiler derzeit einsturzgefährdet. Zwar ist von außen kein größerer Schaden am Mauerwerk zu erkennen, doch im hinteren Teil des Dachfirstes gibt es eine deutliche Delle.  Von
Drucken per Mail
Pulheim-Brauweiler

Dass ein simpler Wasserschaden im Zweifelsfall ein ganzes Haus gefährden kann, mussten die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Mühlenstraße in Brauweiler jetzt erleben. Vor einigen Tagen bemerkte das Paar Risse in den Wänden. Am Montag hatten die Risse sich dann so weit vergrößert, dass die Feuerwehr alarmiert wurde. Denn auch unter dem Dach waren Sparren gebrochen.

Mit der großen Drehleiter

Die Löschzüge aus Brauweiler, Stommeln und Geyen rückten daraufhin um 12.15 Uhr aus, unter anderem mit der großen Drehleiter, um sich ein Bild von der Lage zu machen und gegebenenfalls das Gebäude zu sichern. Die Mühlenstraße wurde zur Sicherheit für den Verkehr gesperrt, und die Hausanschlüsse wurden abgestellt. Denn die Einsatzkräfte stuften das Gebäude als einsturzgefährdet ein. Zwar war von außen kein größerer Schaden am Mauerwerk erkennbar, doch im hinteren Teil des Dachfirstes war eine deutliche Delle zu sehen.

Ob die Risse und Schäden an dem etwa hundert Jahre alten Gebäude tatsächlich in Zusammenhang mit dem Wasserschaden stehen, konnte zwar nicht eindeutig geklärt werden. Aber laut Polizei wäre es möglich, dass das Haus unterspült wurde und nun absacke. Ein Statiker des Bauamtes Pulheim wurde am frühen Nachmittag hinzugezogen, um das Gebäude genau in Augenschein zu nehmen und zu klären, ob Wände und Decken gestützt werden müssen.

Auch interessant
FACEBOOK
Kleinanzeigen