24.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

100 km/h erlaubt: Polizei erwischt Raser bei Tempo 261

Mit Tempo 261 statt der erlaubten 100 km/h ist ein Autofahrer in Frankfurt in eine Radarkontrolle gerast.

Mit Tempo 261 statt der erlaubten 100 km/h ist ein Autofahrer in Frankfurt in eine Radarkontrolle gerast.

Foto:

dpa

Mit Tempo 261 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer ist ein Mann in Frankfurt Sachsenhausen mit einem geliehenen BMW X6 in eine Radarkontrolle der Polizei gerauscht. Auf den Mann warten nun mindestens 600 Euro Geldstrafe, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg.

„Trauriger Rekord“

Die Polizei, die den Raser bereits am vergangenen Freitag erwischt hatte, sprach von einem „traurigen Rekord“. An dieser Stelle habe die bislang höchste gemessene Geschwindigkeit bei 221 Stundenkilometern gelegen.

Radarfallen fotografieren aber nicht nur Temposünder. Sie halten auch lustige Szenen fest, wenn zum Beispiel Tiere schneller sind, als die Polizei erlaubt, oder menschliche Spaßvögel in albernen Verkleidungen und Posen vorbeifahren. Sehen Sie die verrücktesten Blitzerfotos in unserer Bildergalerie: