25.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Premiere in Genf: Skoda stellt neuen Octavia Combi vor

Mit großer Ladeklappe: Wie seinen Vorgänger gibt es den Skoda Octavia der dritten Generation bald wieder als Kombi. Foto: Skoda

Mit großer Ladeklappe: Wie seinen Vorgänger gibt es den Skoda Octavia der dritten Generation bald wieder als Kombi. Foto: Skoda

Die Modellvariante des Bestsellers stellt die VW-Tochter auf dem Autosalon in Genf (Publikumstage: 7. bis 17. März) aus. Wann und zu welchem Preis das Fahrzeug in den Handel kommt, teilte Skoda noch nicht mit.

Der Octavia Combi ist deutlich gewachsen. Er ist um 90 Millimeter länger und 45 Millimeter breiter als sein Vorgänger. Der Radstand ist um knapp elf Zentimeter gewachsen. So bietet er Fond-Passagieren mit 73 Millimetern Platz vor den Knien – und 610 Liter Kofferraum-Volumen. Klappt man die Rücksitzbank um, erhöht sich das Ladevolumen des Combi auf stolze 1.740 Liter.

Die Frontansicht ist identisch mit der neuen Limousine. Auch die Motorenpalette entspricht der Limousine: Zur Wahl stehen je vier Benzin- und Dieselmotoren mit 86 PS bis 180 PS. Neu sind die Versionen mit einem weiterentwickelten Allradantrieb, der auf der Messe Premiere feiert und im Lauf des Jahres auch im Stufenheck angeboten werden soll. (dmn, dpa)

Der Genfer Autosalon naht (7. bis 17. März). Viele Hersteller lüpfen schon jetzt die Tücher und geben den Blick auf neue Modelle frei. Manche Premieren sind offene Geheimnisse, andere der letzte Akt einer inszenierten Entblätterung. Die Highlights der Automesse sehen Sie in unserer Bildergalerie.