26.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Autos der Modemacher: Roberto Cavalli hübscht Mini auf

In Braun und Gold hat Roberto Cavalli einen Mini Paceman als Einzelstück gestaltet.

In Braun und Gold hat Roberto Cavalli einen Mini Paceman als Einzelstück gestaltet.

Foto:

Hersteller

Modeschaffende und Designer arbeiten gerne mit Autoherstellern zusammen, um mit wirkungsvollen Auto-Einzelstücken auf sich aufmerksam zu machen. Im Fall der BMW-Tochter Mini dient diese Zusammenarbeit außerdem einem guten Zweck: Zum Life Ball in Wien, der wohl größten AIDS-Spendengala in Europa, fährt jedes Jahr ein neuer Mini in aufregendem Look vor – dieses Mal mit Roberto Cavalli am Steuer und seiner Frau Eva Cavalli als Beifahrerin.

Mini Paceman mit goldenen Felgen
Der Mini Paceman trägt die kreative Handschrift des Modedesigners Cavalli. Der spezielle Lack schimmert je nach Lichteinfall von Schwarz bis Braun und wird von goldenen Akzenten ergänzt. Das Cavalli-Logo auf dem Dach und seine Signatur auf der breiten Coupé-Tür verweisen auf den Designer.

Das Logo findet sich ebenso im Interieur auf den schwarzen, gesteppten Ledersitzen wieder. Der exklusive Kleinwagen wurde für die Rekordsumme von 150.000 Euro versteigert. Die Einnahmen kommen Hilfsprojekten im Kampf gegen den HI-Virus zu Gute.

Insgesamt 13 Mini-Unikate wurden seit 2001 für den Life Ball gestaltet. Unter anderem haben bisher Calvin Klein, Donatella Versace und Ginfranco Ferré dem Kult-Kleinwagen neue Kleider verpasst. (dmn)