30.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Sommerferien-Angebote: Sechs Wochen frei ohne Langeweile

Foto:

Cult12 - Fotolia.com

Köln/Region -

Es dauert nicht mehr lange und die Sommerferien beginnen! Wer nicht ganze sechs Wochen verreist, hat in Köln und der Region viele tolle Möglichkeiten, mal was ganz Neues auszuprobieren: Ob in der Eifel wie ein Indianer leben, Raketen am Decksteiner Weiher in Köln steigen lassen, Yoga lernen oder einen Film drehen – eine Auswahl an spannenden Workshops stellen wir hier vor. Mit allen Details zu Inhalt, Preisen und Anmeldung. Viel Spaß und einen schönen Sommer!

Ferienprogramm der Stadt mit 179 Angeboten

Das Köln-Ferienprogramm der Stadt ist erschienen, ein dickes Heft, das von Jahr  zu Jahr  mehr Seiten   hat. Insgesamt 71 Träger der Jugendhilfe und  Sportvereine locken mit 179 Angeboten.  Sie richten sich  an  Kinder ab drei Jahre  und Jugendliche  bis  junge Erwachsene im Alter von 18 Jahren. „Mit einer  Spannbreite von A wie Asiatische Kampfkünste  bis Z wie Zirkus“, wie Jugenddezernentin Agnes Klein erläuterte.

Lediglich 28 Prozent   der Deutschen fahren in den Sommerferien in Urlaub, ein Wert, der nach Ansicht von Klein  auch für Köln  gelten kann: „Der Andrang  auf das Ferienprogramm ist  jedes Jahr ungebremst hoch. Wir können die Teilnehmer  nicht zählen, aber es sind wohl Tausende.“

Die Ferienfahrten sind so beliebt, dass etliche  schon früh ausgebucht sind. Eine große Zahl  an   Angeboten gibt es jedoch noch für Kurzentschlossene.  Auch zur Stadtranderholung haben Trägerverbände ihre Organisationskräfte eingesetzt. 459000 Euro wurden investiert, dazu hat die Stiftung Guillaume  100000 Euro beigesteuert, um  Kindern mit Handicaps verstärkt die Teilnahme zu ermöglichen.  „Im Programm sind sehr viele  Angebote barrierefrei“, so Klein.

Broschüre liegt in Bürgerämtern

Große Anziehung haben immer wieder die vielen Zirkusprojekte.  Und kein Sommer ohne die Juppis  voller Spiel- und Bastelmaterial im Volksgarten und in verschiedenen Stadtteilen. Das 58 Seiten starke Heft bietet einen Überblick über die Aktionen, die   in den Bezirken   stattfinden.   Es liegt ab sofort in allen Bürgerämtern und im Bürgerbüro aus. Auf der  Website der Stadt werden während der Ferien täglich Angebote für Kinder angezeigt. Und das „Äktschen-Telefon 0221/2 21-2 55 55“  bietet jede Woche aktuelle Informationen .

www.stadt-koeln.de