24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Hautpflege: Kosmetik-Tipps für richtige Kerle

Auch echte Kerle sollten Haut und Haare pflegen.

Auch echte Kerle sollten Haut und Haare pflegen.

Foto:

dpa

Fürs Gesicht eine Feuchtigkeitscreme, für die Augen ein Gel und der Körper darf auch nicht zu kurz kommen: Bei der Wahl der richtigen Pflege kann ein Mann schnell den Überblick verlieren. Manch einer kapituliert vor den Drogerieregalen und beschränkt die Pflege auf das Allernötigste.

Männerhaut ist etwa 20 Prozent dicker

Zwar hat die männliche Oberhaut mehr Zellschichten und die Dermis, die Lederhaut darunter, mehr Kollagen als Frauenhaut, was die Männerhaut etwa 20 Prozent dicker macht. Zudem hat sie ein gröberes Hautrelief, ist robuster und kommt mit Umweltbelastungen wie Sonne oder trockener Luft aus Klimaanlagen besser zurecht. Auf Pflege sollten Männer deshalb nicht verzichten.

Kein Ausdruck einer femininen Ader

Doch wie viele Tegel und Tuben müssen tatsächlich sein? Reichen Wasser und Seife nicht aus? „Nein“, sagt Elena Helfenbein vom VKE-Kosmetikverband. „Heute ist Pflege auch Männersache.“ Ein Waschtisch voller Kosmetika sei längst kein Ausdruck einer femininen Ader mehr. Dennoch sind Männer von der Vielzahl an Produkten schnell überfordert oder abgeschreckt.

Männer wollen sofort Ergebnisse sehen

Und im Unterschied zu vielen Frauen haben sie auch nicht die Muße, für die Gesichtspflege viel Zeit aufzuwenden. Ganz im Gegenteil: „Männer wollen Kosmetika mit sofort sichtbarer Wirkung und klar definierten Zielen“, sagt Birgit Huber vom Industrieverband für Körperpflege. Kosmetik- und Pflegeprodukte wünschen sich Männer praktisch, schnell wirksam und unkompliziert. Zum Beispiel Duschgele für Haut und Haare in einem oder ein Aftershave, das gleichzeitig pflegt. (dpa,ef)

Wichtig ist dabei, dass Shampoos und Körperpflege natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Die folgenden Tipps sollen Männern beim Pflegen von Kopf bis Fuß helfen.