Ratgeber
Serviceberichte, Tests und Tipps

Vorlesen
0 Kommentare

Kochen mit Knacki Deuser: Putenkeule in Wacholder-Weinsoße

Erstellt
Putenkeule in Wacholder-Weinsoße Foto: ksta.tv
In der aktuellen Folge von “Aber bitte mit ohne” gibt es ein Gericht, das gut für Gäste vorzubereiten ist. Außerdem ist die Putenkeule in Wacholder-Weinsoße bei vielen Unverträglichkeiten kein Problem – ohne Milch, ohne Ei und ohne Gluten.
Drucken per Mail

Putenkeule in Wacholder-Weinsoße

Zutaten:

- 1 Puten-Oberkeule (alternativ 2 Unterkeulen)
- 1 EL Wacholderbeeren
- 4 Möhren
- 4 Zwiebeln
- 4 Kartoffeln
- 2 EL Olivenöl
- 1/8 Liter Weißwein
- 1/8 L Brühe
- 1 EL mittelscharfer Senf
- 2 EL Sojasahne
- Salz

Putenkeule in Wacholder-Weinsoße

Zubereitung:

Die Putenkeule salzen. Die Wacholderbeeren in einem Mörser zerstoßen und das Fleisch damit einreiben. Kartoffeln schälen und vierteln. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln. In einem großen Topf oder Bräter die Butter erhitzen und das Fleisch rundum kräftig anbraten. Dann das Fleisch herausnehmen. Nun die Kartoffeln, Zwiebeln und die Möhren in das Fett geben und ebenfalls anbraten. Dadurch entstehen leckere Röststoffe. Wein und Brühe dazu gießen.

Das Fleisch auf das Gemüse geben und für 1 Stunde und 15 Minuten in den Backofen bei 200 Grad Celsius schieben. Kleinere Keulen brauchen nur eine Stunde. Das Fleisch währenddessen immer wieder mit dem Weinsud begießen. Dann die Keulen rausnehmen und auf einer feuerfesten Form noch einmal kurz in den Backofen schieben, bis das Fleisch oben knusprig geworden ist. Den Topf oder Bräter derweil auf den Herd stellen. Die Soße mit Sahne und Senf verfeinern. Mit Salz abschmecken.  Das Fleisch aufschneiden und servieren.

Auch interessant
FACEBOOK
Sonderveröffentlichung
Familienrecht
Die Kalkulation sollte ein Fachmann übernehmen.

Wann besteht Anspruch auf Unterhaltszahlungen? Fachanwältin Astrid Koppe informiert!

Kleinanzeigen