28.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Autobahn: Noch ein Nadelöhr bei Leverkusen

Foto:

Britta Berg

Leverkusen -

Nach der beschädigten Rheinbrücke droht dem Autobahnverkehr rund um Leverkusen nun ein weiteres Nadelöhr. Auf der viel befahrenen A3, die Köln mit Leverkusen und dem Ruhrgebiet verbindet, muss der Verkehr in Höhe des Autobahnkreuzes Leverkusen eingeschränkt werden.

Die Autobahn überquert am Kreuz die A1, die von Köln Richtung Wuppertal führt. In Folge einer Nachrechnung der Belastungsgrenzen müssten dort Brücken „dringend verstärkt werden“, hieß es.

Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) will am Mittag in Düsseldorf Einzelheiten erläutern. Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn hat in einem persönlichen Telefonat mit Groschek erfahren, dass sowohl auf der A1 wie auch auf der A3 eine umgehende Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h erforderlich sei. Eine Verringerung der Tonnagelast sei jedoch nicht notwendig. (ksta)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?