Region
Nachrichten, Berichte und Videos aus dem Kölner Umland

Vorlesen
0 Kommentare

Bestandsgarantie aus Berlin: 35 Eurofighter sollen nach Nörvenich

Erstellt
Drucken per Mail
Eurofighter Nörvenich
Seit den 1980er Jahren ist der Kampfjet Tornado in Nörvenich im Einsatz. Bis das Modell durch den Eurofighter ausgetauscht ist, wird es noch eine Weile dauern. (Bild: Privat)
Rhein-Erft/Nörvenich

Die Vorbereitungen für die Übernahme des ersten Eurofighters in etwas mehr als einem Jahr laufen auf Hochtouren. Das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ soll als dritter Verband ab Ende 2009 mit dem neuen Kampfflugzeug aus europäischer Produktion ausgerüstet werden. Nörvenich wird damit - nachdem lange über seinen Fortbestand spekuliert worden war - zu einem „struktursicheren Standort“ für viele Jahre, wie es der Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Thomas Kossendey, im Gespräch mit dem Hürther Bundestagsabgeordneten Willi Zylajew (CDU) formulierte. Seitdem die Entscheidung gefallen ist, fließen die Investitionen aus Berlin bereits - nach Nörvenich sowie in die dazugehörigen Kasernen Haus Hardt und Boelcke in Kerpen. In den nächsten fünf Jahren werden sich die Investitionen auf 131 Millionen Euro belaufen, so Kossendey - 90 Millionen für Nörvenich, 21 Millionen für Haus Hardt und noch einmal 20 Millionen für die Boelcke-Kaserne.

Der Löwenanteil geht zwar in die Technik, aber auch Unterkünfte, Aufenthaltsräume und sonstige Einrichtungen werden erneuert. Die Unterkünfte für die Soldaten etwa stammen, so der Staatssekretär, aus den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Kommodore Oberstleutnant Ingo Gerhartz hatte die Behausungen beim Besuch des Wehrbeauftragten Reinhold Robbe im Juli als „nicht mehr zeitgemäß“ bezeichnet und sich für deren Renovierung ausgesprochen. Während sich die Instandsetzung von Gebäuden aber relativ genau planen und ausführen ließe, birge die Einführung des neuen Flugzeugs noch einige Unwägbarkeiten. Denn ob die erste Maschine im Dezember kommt und ob die weiteren Lieferungen dann zügig abgewickelt werden, wird von Militärexperten bezweifelt.

Die Umrüstung des Geschwaders 31 gilt vielen als Lackmustest für die Produktions- und Lieferfähigkeit der Industrie, des Konsortiums namhafter Luft- und Raumfahrtunternehmen aus Deutschland, Italien, Spanien und England. Insgesamt 35 Maschinen des Typs Eurofighter sollen eines Tages von Nörvenich aus fliegen. Wann die Umstellung allerdings abgeschlossen sein wird, darüber wagt derzeit niemand ein Prognose. Es gilt als sicher, dass die ersten Eurofighter parallel zu den bis zuletzt verbleibenden Tornado-Kampfjets betrieben werden. Beim Neubau der Infrastruktur, insbesondere der IT-Leitungsnetze, sind daher eine Reihe von „Interimsmaßnahmen erforderlich, um den Parallelbetrieb sicherstellen zu können“, so Kossendey. Allein die Planungskosten dafür belaufen sich bis 2013 auf über zwölf Millionen Euro.

Die Auslieferung der letzten von insgesamt 180 Maschinen ist dabei noch mit einem Fragezeichen versehen. Die Berliner Koalition ist nämlich noch uneins darüber, ob die dritte Tranche, das sind 68 Flugzeuge, überhaupt noch in Auftrag gegeben werden soll. Militärexperten gehen zwar davon aus, dass die Flugzeuge bestellt werden. Für Nörvenich könnte die Situation zu weiteren zeitlichen Verzögerzungen bei der Umrüstung führen. Den Standort gefährdet das Fragezeichen nicht.

Aber nicht nur bei der Luftwaffe sind Kasernen und Unterkünfte veraltet. Auch für das Bundessprachenamt in Hürth gab Kossendey gegenüber Zylajew eine Bestandsgarantie ab. In Neubauten und in die Sanierung der Wohnheime wird das Ministerium in den nächsten Jahren auch dort investieren - fast 20 Millionen Euro.

Zur Karte
Laga 2014
Landesgartenschau
Blühende Tulpen auf der Römerbastion.

Alle Informationen rund um die Landesgartenschau 2014 in Zülpich gibt es hier.

Routen zum Nachwandern
Effizient und multimedial ins neue Modelljahr
Anzeige
Toyota Verso

Zahlreiche neue Funktionen des Toyota Touch2&Go Navigationssystem.

Blitzer Region
Tempo-Messstellen
Radarkontrolle

Wir zeigen die Blitzer-Standorte im Rhein-Erft-Kreis, in Rhein-Sieg, Rhein-Berg, Leverkusen und im Kreis Euskirchen.

neunkw.de - Die Energiewende im Rheinland
FACEBOOK
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Anzeige

Mercedes-Benz Niederlassung Köln Leverkusen informiert über neue Modelle und Serviceangebote.

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
Kleinanzeigen
Aktion
Hedwig Neven DuMont

Die Aktion „wir helfen“ widmet sich dem Thema Bildung für Kinder und Jugendliche. Wir bitten um Spenden.

Aktion

Wie entsteht eine Zeitung? Zeitung in der Schule ist die große Bildungsinitiative des Verlags M. DuMont Schauberg.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!