26.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
Kölner Stadt-Anzeiger | Stadtbücherei Bad Münstereifel: Buchspende von Lesemuffel Heino
29. May 2013
http://www.ksta.de/4151514
©

Stadtbücherei Bad Münstereifel: Buchspende von Lesemuffel Heino

Heino ließ es sich trotz des vollen Terminkalenders nicht nehmen, Dr. Waltraud Stening-Belz (links) und Stephanie Eichhorn seine Buchspende persönlich vorbeizubringen.

Heino ließ es sich trotz des vollen Terminkalenders nicht nehmen, Dr. Waltraud Stening-Belz (links) und Stephanie Eichhorn seine Buchspende persönlich vorbeizubringen.

Foto:

Dagmar Grömping

Bad Münstereifel -

Für Heino, der aktuell als „Lesemuffel“ bundesweit für Schlagzeilen sorgt, war es der erste Besuch in der Stadtbücherei Bad Münstereifel. „Ich komme gar nicht dazu, ein Buch zu lesen“, gestand der Sänger mit der unverwechselbaren Bariton-Stimme, der gerade seine Konzerttournee durch Deutschland gestartet hat. Trotz des vollen Terminkalenders hatte der Münstereifeler Schlagerbarde Dr. Waltraud Stening-Belz spontan seine Unterstützung zugesagt.

Heino in der Eisdiele getroffen

„Ich habe Heino in der Eisdiele getroffen und ihn um eine Buchspende für die Stadtbücherei gebeten“, erzählte die Leiterin der Projektgruppe „Lesekultur“ der Bürgerstiftung Bad Münstereifel beim offiziellen Übergabetermin.

Besonders im ersten Halbjahr heißt es für die städtische Einrichtung, eine finanzielle Durststrecke zu überwinden. „In der Regel dauert es bis Juli, bis der Haushalt freigegeben wird und wir über unseren Etat verfügen können“, verdeutlichte Stephanie Eichhorn, wie ihr in dieser Zeit die Hände gebunden sind. So kann die Leiterin der Stadtbücherei erst ab Hochsommer mit dem Einkauf neuer Bücher beginnen. Vor allem die Frühjahrs-Bestseller stehen dadurch erst mit erheblicher Verspätung den Lesern zur Verfügung. Damit die Münstereifeler mit ihren Lektüren auf dem neusten Stand bleiben, wurde die Buchspendenaktion von der Projektgruppe „Lesekultur“ ins Leben gerufen.

Handsignierte CD

Heino, der Anfang des Jahres mit seinem Album „Mit freundlichen Grüßen“ die deutschen Charts im Sturm eroberte, brachte neben einer handsignierten CD ein Exemplar seiner Biografie vorbei. Auch wenn sein Buch bereits 1995 veröffentlicht wurde, spricht der momentane Erfolg des Musikers für die Aktualität des Titels „Und sie lieben mich doch“. Ob der Schmöker künftig unter „H“ wie Heino oder „K“ wie Kramm in den Regalen zu finden sein wird, ist noch nicht geklärt.

Für Heino steht nach seiner Entdeckungsreise in die Welt der Literatur hingegen fest, dass er weitere Bücher spenden wird.

Wer es dem prominenten Sponsor gleichtun möchte, findet eine Liste mit den Werken, die dringend benötigt werden, in der Buchhandlung „Die Leserei“ an der Marktstraße oder kann den aktuellen Bedarf unter ☎ 02253/8041 bei Stephanie Eichhorn erfragen.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?