31.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Zimmerbrand: Heimbewohnerin bei Feuer verletzt

Brand Vellerhof

Bei einem Zimmerbrand im Clemens-Josef-Haus bei Hüngersdorf wurde am Sonntagabend eine Bewohnerin verletzt.

Foto:

Thomas Schmitz

Blankenheim-Hüngersdorf -

Eine Bewohnerin des Clemens-Josef-Hauses, auch Vellerhof genannt, wurde am Sonntag bei einem Feuer verletzt. Der Brand war gegen 17.30 Uhr in ihrem Zimmer im zweiten Stock ausgebrochen. Die Frau wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Brandmelder nahmen den Rauch wahr und alarmierten vollautomatisch die Rettungsleitstelle. Die entsendete zunächst einen Löschzug zum Clemens-Josef-Haus, das zwischen Hüngersdorf, Freilingen und Ahrhütte liegt. In der Alten- und Pflegeeinrichtung für Hilfebedürftige, die zum Rheinischen Verein für katholische Arbeiterkolonien gehört, ist ein solcher Alarm eine beinahe alltägliche Angelegenheit, erst am Sonntagmorgen war die Feuerwehr dorthin ausgerückt, es hatte sich, wie so oft, um einen Fehlalarm gehandelt.

#image(1)

Diesmal war die Sache anders. Mitarbeiter des Clemens-Josef-Hauses bestätigten das Feuer im zweiten Stock. Sofort stufte die Rettungsleitstelle den Einsatz auf MANV-Status ein, einen Massenanfall von Verletzten, was immer dann der Fall ist, wenn zahlreiche Menschen in Gefahr sind. Ein zweiter Löschzug wurde alarmiert, auch ein Leitender Notarzt, der Organisatorische Leiter und vier Rettungswagen eilten zum Vellerhof. Am Ende waren allein von der Feuerwehr rund 80 Kräfte vor Ort.

Die Feuerwehr warf eine brennende Matratze aus dem Fenster des Zimmers. Der Raum selbst wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, er ist derzeit nicht bewohnbar. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde mit Hochdrucklüftern der Qualm aus dem Gebäude geblasen.