24.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Eisglätte: Unfall auf vereister Straße

Unfall

Auf der glatten Fahrbahn kam der Wagen ins Rutschen und schleuderte gegen die Leitplanke.Der Fahrer blieb unverletzt.

Foto:

Cedric Arndt

Dahlem-Kronenburg -

Wer auf den Frühlingsbeginn gehofft hatte, der sah sich getäuscht: Der Winter hat den Kreis Euskirchen nach wie vor fest im Griff. Im Nordkreis herrschte am Wochenende eisige Kälte, in der Eifel wurde es in der Nacht zum Sonntag wieder weiß. Wer morgens die Rolladen hochzog, durfte sich über eine geschlossene Schneedecke „freuen“.

Mancherorts waren die Straßen glatt. Auf Grund der widrigen Wetterumstände kam es Sonntagmorgen gegen 7.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 421 zwischen Kronenburg und Hallschlag.

Der 28-jährige Fahrer eines schwarzen Seat Leon war auf der Bundesstraße in Richtung Losheim unterwegs gewesen. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Vor Streuwagen unterwegs

Der Wagen kam ins Schleudern und schlug mit der rechten Frontpartie in die Leitplanke ein, bis er schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Stehen kam. Der Fahrer, der aus Dahlem stammt, blieb unverletzt. Laut eigener Aussage war er auf Grund der vereisten Fahrbahn ins Rutschen geraten, da er noch vor dem Streuwagen unterwegs war.

Die Polizei vermutete zunächst jedoch, dass eine überhöhte Geschwindigkeit nicht ausgeschlossen werden kann. Die Kronenburger Feuerwehr, die unter der Leitung von Manfred Dederichs im Einsatz war, musste die Straße kurzzeitig sperren, unter anderem, weil die Fahrbahn von Trümmerteilen übersät war.

Nach einer halben Stunde konnte die Straße wieder einspurig befahren werden.