27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Mit Spielzeugpistolen bewaffnet: Zwei Kinder auf großer Diebestour

Symbolbild

Symbolbild

Foto:

dpa

Euskirchen -

Eine im wahrsten Sinne des Wortes Räuberpistole haben am Freitagmorgen ein acht- und ein elfjähriger Junge veranstaltet.

Die beiden Kinder waren aus einer betreuten Wohngruppe in Flamersheim abgehauen. Vom Gelände der Grundschule an der Mönchstraße stahlen sie sich zunächst für ihren kommenden Beutezug geeignete Fahrzeuge: ein Fahrrad und einen Tretroller.

Damit begaben sie sich zu einem Supermarkt, wo sie sich die Waffen für ihre Haupttat besorgten. Sie nahmen zwei Spielzeugpistolen mit und steckten sie sich nach diesem Diebstahl gut sichtbar in den Hosenbund.

So ausgerüstet begaben sie sich in eine nahe gelegene Tankstelle, wo sie diverse Süßigkeiten mitgehen ließen.
Ungesühnt blieben die Aktionen aber nicht. Die Polizei griff das Räuberduo um 9.30 Uhr auf der Mönchstraße auf und nahm es in Gewahrsam. Die Straftaten räumten die Kinder ein.

Das Fahrrad und der Tretroller wurden zurück zur Grundschule gebracht, der Diebstahl war noch nicht bemerkt worden. Anschließend wurden die Kinder einer Betreuerin der Wohngruppe übergeben. (tom)